Benjamin Kraft steigt ein

Manchmal kommt man auf Umwegen zum vorbestimmten Ziel. Benjamin Kraft ist 25 Jahre alt und hat in seinen jungen Jahren schon zwei Ausbildungen abgeschlossen. Im Herbst letzten Jahres ist er in das Unternehmen seines Vaters Udo Kraft eingestiegen. Hier sammelt er zunächst Erfahrung in allen Bereichen, bevor er eines Tages KWK Küchen in Sundern übernehmen wird.  

KWK Küchen in Sundern-Hachen ist ein Fachgeschäft für außergewöhnliche Küchen. Seit 22 Jahren steht das Unternehmen für hervorragende Qualität, umfassenden Service und starke Küchenmarken zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis. „Vor allem durch Zuverlässigkeit haben wir uns einen exzellenten Ruf erworben“, versichert Udo Kraft. Eigenschaften, die nicht nur im Sauerland von immenser Bedeutung sind. 

Demnächst zählen neben dem Firmenchef noch zwei Mitarbeiter im Verkauf, eine Büroleiterin und drei Monteure zu seinem Team.  Nein, jetzt sind es sogar vier Monteure, denn seit Oktober letzten Jahres ist Benjamin Kraft für ungefähr ein Jahr eingestiegen. Hier sammelt er Erfahrungen, die ihm später im Verkauf von großem Nutzen sein werden. Speziell auch bei der Küchenplanung. „Ich habe Benjamin erst einmal in der Montage eingesetzt, damit er später weiß, was er plant“, erklärt Udo Kraft Denn auch der Firmenchef mit seiner 35-jährigen Berufserfahrung kennt aus dem Alltag immer wieder Situationen, in denen er mit seinen Monteuren Rücksprache halten muss: „Zeichnerisch am Computer kann ich alles machen, aber ob das auch immer umsetzbar ist, muss im Vorfeld abgeklärt werden.“ Sein Sohn wird künftig in beiden Bereichen, sowohl im theoretischen als auch im praktischen, sein ganzes Wissen einbringen können.    

Vor nunmehr 22 Jahren hat Udo Kraft KWK Küchen Sundern gegründet. Der Betriebswirt hat vor der Firmengründung schon so einiges an Berufserfahrung mitgebracht. Lange Jahre war er bei einem Arnsberger Möbelgeschäft tätig.  Auch wenn er keine technische Ausbildung besitzt, so weiß er in Kundengesprächen und bei der Planung von Küchen, doch genau wovon er spricht.  

Benjamin Kraft hat sowohl eine kaufmännische Ausbildung als auch eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker abgeschlossen. Dass er mal KWK Küchen Sundern übernehmen wird, war bisher noch kein großes Thema in der Familie. Erst einmal wollte er den für sich richtigen Berufsweg selbst herausfinden. 

Sein Vater hat ihn in dieser Hinsicht niemals gedrängt oder beeinflusst. Umso mehr freut Udo Kraft sich, dass sein Sohn „den Weg hierhin gefunden hat“ und eines Tages in seine Fußstapfen treten wird. Er wird ihn in jeder Hinsicht unterstützen, ihm sein Wissen und seine Erfahrung mitgeben und zu gegebener Zeit in den wohlverdienten Ruhestand treten.  

Trotz einiger Mitbewerber im Raum Arnsberg/Sundern läuft das Geschäft sehr gut. Das liegt in erster Linie „am exzellenten Ruf unserer Firma“, sagt Kraft zu Recht und voller Stolz.  

Durch die Anmietung eines Nebengebäudes war es jetzt möglich, mit der Erweiterung des Ausstellungsraumes von 150 auf 250² zu beginnen. Udo Kraft freut sich schon darauf, seinen Kunden hier noch weitere, schöne Musterküchen präsentieren zu können.  

Benjamin Kraft wirkt heute schon aktiv an der Firmenerweiterung mit. In einigen Jahren wird er nicht nur der Nachfolger von Udo Kraft sein, sondern auch ein kompetenter und verdienter Firmenchef. 

KWK Küchen
Udo Kraft
Hachener Straße 122
59846 Sundern-Hachen
02935/966792
www.kwk-kuechen.de

Betrieb zugehörig zu diesen Beitrag.

KWK Küchen Udo Kraft

Mehr Infos
Handwerker
Hachener Str. 122
Sundern (Sauerland)
02935-966792
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

News rund um diesen Eintrag.

Das neue KWK Küchenstudio im Sauerland

Ein Ort für Ideen und Inspirationen