Ein Paar der Alten Schule

Wenn Häuser Geschichten erzählen könnten, wie viel interessanter wäre die Welt? Die Gebäude am Goetheplatz in Bad Berleburg hätten jedenfalls eine Menge zu berichten.

Die Wände der Alten Schule würden von längst vergangenen Zeiten wispern, von Schülerstreichen und strengen Mahnungen, als das Gebäude 1923 als Höhere Mädchen- und Knabenschule eröffnet wurde.

Die schaudernde Stimme des Kellergewölbes unter dem Alten Museums würden uns mit seinen Geschichten eine Gänsehaut über die Arme kriechen lassen. Im Zweiten Weltkrieg, als die Bombenangriffe bereits Erndtebrück trafen, diente es der verängstigten Bevölkerung als Schutzbunker.

Generationen gingen in diesen Häusern ein und aus, verliehen ihnen Leben und eine Geschichte. Und diese ist noch lange nicht zu Ende erzählt…

Bad Berleburg. Elf Jahre ist es jetzt her, dass sich die Alte Schule in ihrem neuen Gewand zeigte. 2008 eröffneten Silvia Köster-Benkendorf und Andreas Benkendorf das denkmalgeschützte Gebäude als Hotel, nachdem es eine Zeit lang als Jungendherberge gedient und dann leer gestanden hatte. Im Jahr zuvor hatte sich das Paar auf den ersten Blick in das stolze, alte Gebäude verliebt, das von Grund auf saniert werden musste.

Ein echter Hingucker

Wie viel Herzblut, Mühe und Mittel in das Projekt gesteckt wurden, wird dem Gast der Alten Schule schnell klar. Geschickt und mit viel Fingerspitzengefühl haben Silvia Köster-Benkendorf und Andreas Benkendorf bei der Inneneinrichtung Geschichte und Gegenwart miteinander zu einem stimmigen Gesamtbild verwoben. So hält der Gast im Restaurant eine Speisekarte in der Hand, die an ein altes Schulheft erinnert und gegessen werden darf gerne auch im Lehrerzimmer. 

Ein modernes, gemütliches Design, gespickt mit alten Fotografien, abgewetzten Ledertaschen und Tafeln verleiht dem Restaurant seinen besonderen Charme und auch die romantischen Hotelzimmer stehen dem in nichts nach.

Ein echter Hingucker sind die verschiedenen Materialien, mit denen im Restaurant und den Zimmern gearbeitet wurde. Ob schwere, stilvoll gemusterte Polster und Teppiche, alte Holzdielen oder Schieferböden – die Alte Schule zergeht einem nicht nur kulinarisch auf der Zunge, sie ist auch ein echter Augenschmaus.

Mathegenie oder Sportskanone?

Direkt neben dem Haupthaus Alte Schule befindet sich das Gästehaus Altes Museum, das früher das Heimatmuseum der Stadt beherbergte. 

Hier geht das Urlaubsvergnügen weiter. Neben wunderschönen, individuell eingerichteten Zimmern mit nostalgischem Charme und modernstem Komfort bekommt man bereits im Erdgeschoss das Gefühl, eine kleine Zeitreise zu machen.  Im Krämerladen von 1825 lassen sich Souvenirs und Geschenke in einem ganz besonderen Ambiente einkaufen.

Wer es etwas schlichter und moderner mag, wird auf der anderen Straßenseite im Gästehaus Fliegendes Klassenzimmer fündig. Frei nach dem Motto „Was war Ihr Lieblingsfach?“ wird hier die Schulthematik des Haupthauses in 20 Themenzimmern weitergeführt, die sich an Schulfächern wie Deutsch, Physik und Sport orientieren.

Mein himmlisches Hotel 

Mit ihrem außergewöhnlichen Hotel haben es Silvia Köster-Benkendorf und Andreas Benkendorf sogar bis ins Fernsehen geschafft. 

2015 traten sie mit ihrer Alten Schule im Vox Format „Mein himmlisches Hotel“ gegen andere Hotelbetreiber und deren Häuser an. Bewerten mussten sich die Fachleute dabei gegenseitig. Am Ende wurden Arbeit und Mühe belohnt: Die Alte Schule gewann und wurde zum himmlischen Hotel gekürt. 

Dass tausende Zuschauer vor dem Fernsehbildschirm einen Einblick in das Drei-Sterne-Hotel bekommen hatten, zahlte sich aus. Buchungsanfragen flatterten ins Haus und die Resonanz war mehr als positiv.

Geschichten schreibt die Zeit 

Mit ihrer Detailverliebtheit und Gespür für Stil und Gemütlichkeit hat es das Hotelierspaar geschafft den Häusern am Goetheplatz neues Leben einzuhauchen und schreibt damit ihre Geschichte weiter. Und was das für eine ist, haben die vergangenen Jahre gezeigt: eine Erfolgsgeschichte.

Kontakt

Hotel Alte Schule
Goetheplatz 1
57319 Bad Berleburg

Telefon: 02751 9204780
Telefax: 02751 9204781
info@hotel-alteschule.de
www.hotel-alteschule.de