Auf ins Blaue

Blaubeeren, Heidelbeeren, Waldbeeren – sie sind klein, blau, haben viele Namen und sind nicht nur unheimlich lecker, sondern auch sehr gesund. Und das Beste: sie wachsen mancherorts direkt vor unserer Haustür!

 

Kleine Superfrüchte 

100 g Blaubeeren enthalten gerade mal 36 Kalorien, außerdem wirken sie entzündungshemmend, stärken das Immunsystem und enthalten die Vitamine A, C und E. Hatten wir erwähnt, wie lecker sie sind? Ob als Blaubeerpfannkuchen, Konfitüre, Topping für Müsli und Joghurt oder mit Eis – Blaubeeren sind so vielseitig, wie sie süß sind.

Auf dem Dach des Sauerlandes

Saison haben Blaubeeren von Ende Juni bis September und das sogar ganz in unserer Nähe. Die wunderschöne Heidelandschaft auf dem Kahlen Asten bei Winterberg ist im Sommer ein Blaubeer-Paradies. Auf 835 Meter Höhe kann hier direkt von den Sträuchern gepflückt und genascht werden. Das ist nicht nur günstig und ein schönes Erlebnis für die ganze Familie, wilde Blaubeeren enthalten außerdem mehr Nährstoffe als die größeren Kulturblaubeeren aus dem Supermarkt.

Aufgepasst

Sowohl beim Verzehr als auch beim Pflücken gibt es ein paar Kleinigkeiten zu beachten.

1. Bewegt euch vorsichtig zwischen den Sträuchern, damit sie nicht kaputtgetreten werden.

2. Wenn ihr Blaubeeren mit einem sogenannten Blaubeerenkamm pflückt, achtet darauf, dass ihr die Sträucher nicht beschädigt.

3. Wie bei allem, was ihr draußen pflückt, gilt: wenn möglich, solltet ihr die Beeren vor dem Verzehr gründlich waschen.

Blaue Finger...

Natürlich musste auch das Team von imSauerland einen Abstecher auf den Kahlen Asten machen und sich blaue Finger holen. Wir waren für euch Blaubeeren sammeln – mit stolzer Ausbeute! Was wir damit gemacht haben?

Den Klassiker…