Unsere Freizeit-Tipps: In die Tiefe

Es ist Herbst, die Nieselregentage kommen und du weißt nicht so richtig, was du unternehmen sollst? Im Kino läuft nichts und zum Spazierengehen ist das Wetter zu usselig – wie der Sauerländer sagt? Dann wage doch mal einen Ausflug in die Tiefe und entdecke die Sauerländer Unterwelt. Klingt ein bisschen gruselig? Ganz im Gegenteil! Die Bergwerke und Tropfsteinhöhlen im Sauerland laden dich dazu ein, die interessante Geschichte des Bergbaues kennenzulernen und faszinierende Welten aus Stalaktiten und Stalagmiten zu entdecken.

Also, warme Jacke anziehen und nichts wie los!

Besucherbergwerk Ramsbeck

Seit 1974 können Besucher den Eickhoffstollen unterhalb des Dörnberges erkunden und die spannende Welt des Erzabbaues kennenlernen. Mit Helm und Schutzkleidung ausgestattet, geht es für dich mit der historischen Grubenbahn rund 1,5 Kilometer in den Stollen hinein. Bei einer Führung erfährst du dort alles über den Erzabbau in Ramsbeck und bestaunst original Maschinen, wie zum Beispiel die ehemals größte unterirdische Doppeltrommelfördermaschine der Welt.

Für die Kleinen: In den Ferien bietet das Besucherbergwerk Ramsbeck spannende Workshops für kleine Entdecker an!

 Bild © Sabrinity

Zur Website   

 

Atta Höhle, Attendorn

Durch einen Zufall wurde die Atta Höhle 1907 bei Sprengarbeiten freigelegt – zum Glück! In der Schauhöhle kannst du nun fantasievolle Gebilde aus Stalaktiten und Stalagmiten bestaunen, die in 10 Jahren nur rund 1mm wachsen. Entdecke die Höhle bei einer 40-minütigen Führung. Warm anziehen nicht vergessen! Sommers wie winters herrschen in der Atta Höhle konstant 9 Grad.


Schon mal vom Atta Käse gehört? Dieser ruht für Wochen in der Tropfsteinhöhle und erhält dadurch sein besonderes Aroma. Als Mitbringsel kannst du ihn im Besuchershop erhalten oder du meldest dich, deine Freunde und Familie zu einer Verkostung in der Höhle an.

Zur Website 

Besucherbergwerk Kilianstollen, Marsberg

Eine Führung durch die Grube Oscar im Kilianstollen gibt dir einen spannenden Einblick in die Geschichte der Kupferlagerstätte, die Verhüttung der Erze sowie in den Arbeitsalltag der Grubenarbeiter. Ein echter Hingucker sind die farbenreichen Vererzungen innerhalb der Höhle, die je nach Ablagerung grün, rot oder weiß leuchten. Für Kinder findet im Kilianstollen jährlich eine Abenteuerführung mit Taschenlampen statt. Informationen zu den Terminen findest du hier.

Stand 13.10.2020: Aufgrund der aktuellen Corona-Bedingungen ist das Besucherbergwerk momentan geschlossen. Auf der Website findest du Informationen darüber, wann es wieder geöffnet wird. 

Zur Website 

Dechenhöhle, Iserlohn 

Die Dechenhöhle wurde bereits 1868 von zwei Eisenbahnarbeitern entdeckt und schon kurz darauf zur Schauhöhle ausgebaut. Auf 400 Metern Länge erlebst du hier bei einer 40-minütigen Führung eine beeindruckende Tropfsteinwelt. Im Anschluss lohnt sich ein Besuch im dazugehörigen Höhlenmuseum. Hier triffst du auf das Skelett eines rund 212.000 Jahre alten Höhlenbären, zwei lebensgroße Dinosaurier und lernst Spannendes und Wissenswertes über Höhlen und ihre Bewohner. Um die Weihnachtszeit herum wird es süß. Dann kannst du in der Dechenhöhle den Höhlenstollen kaufen, der zum Reifen 4 Wochen lang dort eingelagert wird.

Zur Website