Schiefergrube Christine Entdecken Sie Willingens Unterwelt

Ein einzigartiges Erlebnis unter Tage für die ganze Familie! Erfahren Sie in einer interessanten Führung durch die Schiefergrube Christine alles zur Entstehung und zum Abbau von Schiefer, zu seiner Verarbeitung sowie Verwendung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in den Unterwelten Willingens!

Abenteuer für Alt und Jung

Erst 1971 wurde der Betrieb in der Schiefergrube „Christine“ nach gut 100 Jahren eingestellt. Seither ist die Grube zur Besichtigung freigegeben und ein Bestandteil des Nationalen GeoPark Grenzwelten. Ein Besuch unter fachmännischer Führung durch die Gänge ist für Alt und Jung ein unvergessliches und bleibendes Erlebnis, das Sie mit einer warmen Jacke bekleidet genießen sollten. Denn die Temperatur unter Tage beträgt ganzjährig 8° C. Neben viel Wissen über die Entstehung und den Abbau von Schiefer, erfahren Sie hier auch, wie der Schiefer über Tage verarbeitet und verwendet wird. Noch heute sieht man im ganzen Upland und Hochsauerland Kirchen und Wohnhäuser, die mit Schiefer gedeckt sind, teilweise sind sogar die Hauswände mit ihm verkleidet.

Tauchen im Stollen

Die gefluteten Sohlen können ausgebildete Höhlentaucher an einer 1,2 km langen Führungsleine erforschen. Faszinierende Tauchgänge legen das Geheimnis der Unterwelt frei. Im Scheinwerferlicht entdecken die Taucher Kleidungsstücke, Schuhe, Flaschen, Werkzeug, Rohre, Schienen und Loren, so als sei ein Arbeitsplatz nur für kurze Zeit verlassen worden. Eine beeindruckende Reise in vergangene Zeiten.

Stollen im Stollen – ein Gaumenschmaus in der Adventszeit

Das Geheimnis, aus einem guten Stollen einen besseren zu machen, liegt in der Reife. In dem stillgelegten Schieferbergwerk "Grube Christine" reift unser Stollen etwa vier Wochen. Die konstante Temperatur von 8° C und gleichbleibende Luftfeuchtigkeit bieten ideale Bedingungen zur Entfaltung des saftigen, würzigen Geschmacks. Mehrmals pro Woche kann man in der Adventszeit an einer besonderen Verkostung teilnehmen. Im Anschluss an eine Bergwerksführung dürfen Sie dann den mit Whiskey flambierten Stollen probieren. Weitere Geschmacksrichtungen sind mit Marzipan, Walnuss oder der Butterstollen. Allerbeste, auserlesene Zutaten geben dem prämierten Stollen den vollendeten Geschmack. Bäckermeister Wolfgang von der Heide verschickt seinen Christinenstollen mittlerweile sogar weltweit. Weitere Produkte des Traditionshauses finden Sie auf der Internetseite www.gourmetbrot.de.

Heiraten unter Tage – ein Standesbeamter in Bergmannskluft

Sogar den Bund fürs Leben kann man in den Schieferhallen des Bergwerks schließen. Die standesamtliche Trauung unter Tage ist eine unvergessliche Zeremonie. Das schwarzglänzende Gestein bildet im Kerzenlicht eine anmutige Kulisse für Ihre Trauung mit bis zu 25 Zuschauern. Denken Sie an festes Schuhwerk, schließlich ist die heilige Barbara, Schutzpatronin der Bergleute, auf eine Hochzeitsgesellschaft nicht vorbereitet. Auch eine Jacke ist ratsam bei ganzjährigen Temperaturen von 8°C im Stollen. Vor dem Bergwerk in der Schwalefelder Straße bietet sich ausreichend Platz zum Parken oder für einen gebührenden Empfang des frisch getrauten Brautpaares. Weitere Informationen liefert die Internetseite www.heiraten-in-willingen.de

Öffnungszeiten

April bis Oktober:

Mittwoch bis Samstag um 10.30 Uhr, 11.30 Uhr, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr,

Sonntag um 10.30 Uhr und 11.30 Uhr

November bis März:

Mittwoch bis Sonntag um 10.30 Uhr

Adresse

  • Schwalefelder Straße 28
  • 34508 Willingen (Upland)
Zurück zur Übersicht