Willingen erhält 2019 einen zusätzlichen Team-Weltcup

Der Internationale Skiverband (FIS) hat dem Ski-Club Willingen mitgeteilt, dass er im Rahmen des Weltcup-Skispringens vom 15. bis 17. Februar 2019 einen zusätzlichen Team-Weltcup erhält.

Dieser Team-Weltcup hatte in Titisee-Neustadt im Schwarzwald aufgrund anhaltend schlechter Witterungsbedingungen ebenso abgesagt werden müssen wie der im Schwarzwald geplante Einzel-Weltcup. Statt dessen soll es in Oberstdorf Anfang Februar ein zusätzliches Einzel-Skifliegen geben. Weltcup OK-Chef und Ski-Club-Präsident Jürgen Hensel hatte mit FIS-Sportdirektor Dr. Walter Hofer und Rudi Tusch vom Deutschen Skiverband (DSV) telefoniert und dieser Lösung zugestimmt. „Wir freuen uns, dass wir zum Weltcup-Auftakt am Freitag mit dem zusätzlichen Team-Weltcup eine weitere sportliche Aufwertung unserer Veranstaltung an der Mühlenkopfschanze erfahren“, sagte Hensel. „Auch die Qualifikation wird am Freitag wie geplant stattfinden und ein Wertungsdurchgang von Willingen Five sein, wo jeder Sprung vom Start bis zum Finale zählt.“

Am Weltcup-Freitag, 15. Februar 2019 wird es also gleich drei Wertungsdurchgänge auf der größten Großschanze der Welt geben, zwei Durchgänge im Team-Weltcup und den Qualifikationsdurchgang. Der genaue Zeitplan wird noch abgestimmt. Am Samstag, 16. Februar und am Sonntag, 17. Februar schließen sich die jeweiligen Einzel-Weltcup ins Willingen an.

Der Ski-Club Willingen wird einmal mehr ein großes Rahmenprogramm rund um die drei Weltcuptage im waldeckischen Upland anbieten, Höhepunkte sind ein Live-Musik-Act am Freitag mit Eröffnungsfeier und großem Feuerwerk am Himmel der Mühlenkopfschanze sowie eine Live-Band an allen Tagen im großen Festzelt.

Bildquelle: © Tyler Olson / Shutterstock.com