Neue Ortsvorsteher in ihr Amt eingeführt

Olsberg. Sie sind das Bindeglied zwischen den Bürgerinnen und Bürgern in den Ortschaf-ten der Stadt Olsberg sowie der Stadtverwaltung: Den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorste-hern in der Stadt Olsberg kommt eine wichtige Bedeutung zu.

Dabei sind sie gleichermaßen „nah dran“ am Geschehen in Dörfern und Ortsteilen der Stadt Olsberg wie auch im Rathaus – und die Liste ihrer Aufgaben ist lang: Ortsvorsteher sollen die Interessen ihres Ortes gegenüber der Verwaltung ebenso wahrnehmen wie die Kontaktpflege zwischen den örtlichen Vereinen und Kirchengemeinden, Mängel an die Stadtverwaltung melden oder in besonders wichtigen Angelegenheiten - in Abstimmung mit dem Bürgermeister - zu Bürgerversammlungen einladen. Zudem „zeigen sie Gesicht“ im Ort - etwa bei der Gratulation von Ehe- und Altersjubilaren – auch wenn diese Gratula-tionen aktuell „corona-bedingt“ nur per Post stattfinden können. Formal sind Ortsvorste-her Ehrenbeamte - bis zum Ablauf der Wahlperiode des Stadtrates im Herbst 2025.

Bürgermeister Wolfgang Fischer hat jetzt die neuen Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher im Olsberger Rathaus in ihr Amt eingeführt und ihnen die Ernennungsurkunden über-reicht. Der Stadtrat hatte sie zuvor einstimmig gewählt - die Einstimmigkeit sei dabei ein Zeichen für den ungeteilten politischen Rückhalt, den die Ortsvorsteher in der Bürgerver-tretung genießen. Gleichzeitig bot das Stadtoberhaupt den engen Dialog und Unterstüt-zung auch der Stadtverwaltung an: „Unser Team wird stets ein offenes Ohr für Sie und Ihre Anliegen haben.“

In ihr Amt eingeführt wurden jetzt für Assinghausen Ingo Hanfland, für Bigge Karl-Wilhelm „Kalli“ Fischer, für Bruchhausen Gabriele Rahmann, für Brunskappel Klaus-Peter Körner, für Elpe und Heinrichsdorf Frank Kreutzmann, für Gevelinghausen Michael Becker, für Helmeringhausen Winfried Henke, für Olsberg Sabine Bartmann, für Wiemeringhausen Hiltrud Schmidt und für Wulmeringhausen Elmar Hanfland. Aufgrund von Verhinderung wird der Antfelder Ortsvorsteher Martin Aleff zu einem späteren Zeitpunkt in sein Amt eingeführt. Der Ortsvorsteher für Elleringhausen wird in der Ratssitzung am 17. Dezember gewählt – als Kandidat steht Stephan Hoevels bereit.

Foto:
Bürgermeister Wolfgang Fischer (re.) hat gemeinsam mit seiner Allgemeinen Vertreterin Elisabeth Nieder (li.) die neuen Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher der Stadt Olsberg in ihr Amt eingeführt.

Quelle: Stadt Olsberg
Bildnachweis: Stadt Olsberg