Die Facetten des Praktikums Ein Fuß in der Tür

Kaffee kochen, Werkzeug reinigen und am Ende des Tages die Werkstätten fegen… Das sind die typischen Aufgaben für einen Praktikanten. Wer eine solche Vorstellung von einem Praktikum hat, liegt völlig falsch. Praktika dienen in erster Linie der Berufserkundung. Und sie bieten für Praktikant und Betrieb die Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens und Prüfens.

Text: Nele Ramspott
Fotos: Vanessa Schulte

Bei der Vielzahl an Ausbildungsberufen ist es für junge Menschen mehr als schwierig, zu wissen, welche Ausbildung die für sie richtige ist. Mit einem Praktikum bietet sich eine gute Möglichkeit, in die jeweiligen Branchen und Ausbildungsberufe hineinzuschnuppern. Die Praktikanten erfahren, welche Aufgaben im beruflichen Alltag auf sie zukommen würden, welche Fähigkeiten und Qualifikationen dafür benötigt werden und welches Arbeitsklima in dem jeweiligen Betrieb besteht.

Sie können in dieser Zeit kleinere Aufgaben übernehmen und sich einzelnen Herausforderungen stellen. Am Ende haben sie einen guten Gesamteindruck, ob ihnen die Branche und das Arbeitsklima des jeweiligen Betriebes überzeugt hat und auch, ob sie die nötigen Fähigkeiten besitzen. Nicht selten kommt es während oder zum Ende des Praktikums vor, dass über die Möglichkeit einer Ausbildung in dem Betrieb gesprochen wird. Schließt man das Praktikum also erfolgreich ab, so hat man oft bereits einen Fuß in der Tür des Unternehmens.

Überzeugt der Praktikant, erhöht sich die Chance auf eine anschließende Ausbildungsstelle oft enorm. Ist das Praktikum nicht so gut gelaufen, der Beruf oder Betrieb nicht überzeugend gewesen, so ist man immerhin mit seiner Berufswahl einen Schritt weiter. 

Was hat aber nun das Unternehmen davon, einen Praktikanten im Unternehmen „mitlaufen“ zu lassen? Schließlich sind Praktikanten keine vollwertigen Arbeitskräfte und somit auch keine große Arbeitserleichterung? Noch nicht, aber das können sie vielleicht werden.

Während des Praktikums entsteht auch für den Betrieb bzw. das Unternehmen ein Gesamteindruck über die Arbeitseinstellung, die Fähigkeiten, die Persönlichkeit des Praktikanten. Eigenschaften wie Loyalität, Teamfähigkeit, Auffassungsgabe und vor allem Motivation lassen sich bereits während dieser kurzen Wochen feststellen. Wenn der Praktikant den Anforderungen des Berufs gewachsen ist und gut in das Unternehmen und dessen Team passt, kann ein langwieriger Bewerbungsprozess manchmal sogar übersprungen werde


Das könnte Sie auch interessieren...

Ausbildung im Sauerland

Aktuelle Ausbildungsplätze

Entdecken Sie die aktuellen Ausbildungsplätze Sauerländer Unternehmen!

Offene Stellen einsehen!

Über 25 informative Berichte

Infos für Eltern!

Vielseitige Berufsfelder im Sauerland

Finden Sie hier das passende Berufsfeld für Ihr Kind!

Welches Berufsfeld passt am besten zu Ihrem Kind? Informieren Sie sich hier - gerne auch mit Ihren Kindern.

Berufsfelder entdecken!

Firmenportraits

Lernen Sie diese Unternehmen kennen!

Ausbildungsbörsen im Sauerland

Börsen & Messen

Sie möchten sich von Angesicht zu Angesicht näher über bestimmte Unternehmen oder Branchen informieren? Dann sind die Ausbildungsbörsen das Richtige für Sie!

Jetzt entdecken!