„Wir suchen nicht nur die Olympiateilnehmer“

Metall- und Elektro-Industrie bietet glänzende Ausbildungs- und Berufsperspektiven

Die Metall- und Elektro-Industrie gilt als „das Herz der Wirtschaft“ mit sehr guten Ausbildungs- und Berufsperspektiven. Damit „dieses Herz weiter im Takt schlägt“, nimmt die Ausbildung des Nachwuchses eine bedeutende Rolle ein. Die Zahlen für die M+E-Unternehmen im Hochsauerlandkreis und Kreis Soest sind beeindruckend: Die Ausbildungssituation ist trotz der pandemiebedingten Krise mit 1,6 Stellen für eine Bewerbung mehr als gefestigt, der Anteil der Auszubildenden beträgt gute fünf Prozent der Gesamtbelegschaft. „Unsere Unternehmen zeichnet ein hohes Ausbildungsengagement aus“, erklären Egbert Neuhaus und Dr. Volker Verch. „Eigene, gut ausgebildete Azubis sind ein Pfund für die Zukunft, auch vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels in der Region.“

Text: Paul Senske
Fotos: Marc Niemeyer

Egbert Neuhaus ist (ehrenamtlicher) Vorsitzender, Dr. Volker Verch Geschäftsführer des Unternehmensverbandes Westfalen-Mitte, der im Hochsauerlandkreis, im Kreis Soest, in der Region Hamm sowie im Kreis Unna die Interessen von 360 Betrieben mit 60.000 Beschäftigten vertritt und ihnen ein breites Leistungsspektrum anbietet. Neuhaus und Verch wissen, wovon sie reden und registrieren, dass sich „der Ausbildungsmarkt zu einem Nachfragemarkt“ entwickelt hat. Die demografische Entwicklung und die Tatsache, dass immer mehr junge Menschen studieren (wollen), bereiten den Unternehmen Probleme. „Das Studium ist nicht das Maß aller Dinge“, so Verch. „Die duale Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie bietet genug Möglichkeiten junge Menschen zu fördern, sich nach der Ausbildung weiterzubilden und auch zu studieren.“

Foto: Großes Leistungsspektrum und Engagement für rund 360 Betriebe mit 60.000 Beschäftigten: Volker Verch (l.) und Egbert Neuhaus.

MINT-Fächer spielen eine wichtige Rolle

Vor diesem Hintergrund nimmt die Nachwuchswerbung beim Unternehmensverband eine bedeutende Rolle ein, der Verband geht buchstäblich voran. „Mit großer Freude“ erinnern Neuhaus und Verch sich an ihre Besuche in Kindergärten und Grundschulen. „Diese landesweite Aktion war eine Riesensache, Kinder für technische Berufe zu begeistern und zu zeigen, dass Technik kein Zauberwerk ist.“ Großen Wert legt der Verband auf die Vermittlung von Kenntnissen in den sogenannten der MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) und unterstützt entsprechende Projekte in Kindergärten, Grundschulen und allen weiterführenden Schulen. Die landesweit für Aufsehen sorgenden, riesigen M+E-Info-Trucks informieren über die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten. Erfolgreich arbeiten auch die Arbeitskreise Wirtschaft/Schule, in denen sich die Lehrkräfte u. a. über die Berufsfelder in den Betrieben informieren und ihre Erfahrungen und Erkenntnisse den Schülerinnen und Schülern weitermitteln können.

Apropos Schulen: Sie nehmen bei der Berufsvorbereitung eine bedeutende Rolle ein. „Die Weggabelung findet im Elternhaus und in der Schule statt“, betont Verch. „Die Grundverantwortung liegt im Elternhaus, die Schulen haben aber eine besondere Verantwortung, einen Ergänzungsauftrag.“ Für den Unternehmensverband steht klipp und klar fest: „Die Arbeitsmarktpolitik ist auch Schulpolitik.“  Daher begrüßen Neuhaus und Verch insbesondere die NRW-weite Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“, mit der die Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe bei der Berufs- und Studienorientierung unterstützt werden. Der Unternehmensverband pflegt engen Kontakt zur Bezirksregierung in Arnsberg, die diese Initiative seit Jahren umsetzt.

Der Unternehmensverband ist sich in diesem Zusammenhang seiner sozialen und gesamtgesellschaftlichen Verantwortung bewusst: „Die soziale Herkunft darf kein Kriterium bei der Berufs- und Studienwahl sein“, erklärt Neuhaus mit Nachdruck. „Für Schülerinnen und Schüler, die vor dem Antritt einer Lehre schulischen und sozialen Nachholbedarf haben, gibt es für die M+E-Betriebe einen Tarifvertrag zur Förderung der Ausbildungsfähigkeit.“ Schulische Defizite sollen abgebaut und soziale Kompetenzen erworben werden, um Ausbildungsfähigkeit zu erwerben. „Wir suchen als Nachwuchs nicht nur die Olympiateilnehmer“, meint Verch.

Die Metall- und Elektroindustrie bietet rund 40 Ausbildungsberufe mit hoher Übernahm-Quote in den Betrieben. Die Palette reicht vom Anlagenmechaniker über Industriekaufmann, Mikrotechnologe und Werkstoffprüfer bis zum Zerspanungsmechaniker.  Als „besonderes Beispiel“ nennt Verch den Beruf des Gießereimechanikers „mit exzellenten Entwicklungschancen, die auch zur Promotion führen können. Gießereimechaniker sind begehrt.“ Was die Bezahlung der Azubis betrifft, so liegen die Gehälter in der M+E-Industrie vielfach höher als in anderen Branchen.  Ein(e) Industriemechaniker(in) und ein(e) Industriekaufmann/frau erhalten im Tarifbezirk NRW im ersten Ausbildungsjahr rund 1.000 Euro.  Ein Facharbeiter kann im Laufe seines Berufslebens in der M+E-Industrie auf einen Verdienst von gut 55.000 Euro kommen.


Die Anlaufstellen für vielversprechende Ausbildungen Jetzt entdecken!

Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe

Mehr Infos
sonstige
Am Handwerk 4
Soest, Westfalen
02921 892-0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Ferber-Software GmbH

Mehr Infos
Computertechnik
Konrad-Adenauer-Ring 10
Lippstadt
02941 9665 123
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Impuls Küchen GmbH

Mehr Infos
Handwerker
Hinterm Gallberg
Brilon
0 2961 778 – 0
Mehr Infos

Handwerkskammer Südwestfalen

Mehr Infos
sonstige
Brückenplatz 1
Arnsberg, Westfalen
02931 877-0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

ahd GmbH & Co. KG

Mehr Infos
Computertechnik
Waterlappe 2
Ense
+49 2938 9779-0
Mehr Infos

OHRMANN GmbH

Mehr Infos
Maschinenbau
An der Haar 27-31
Möhnesee
02924 97 14 0
Mehr Infos

TRILUX Group Management GmbH

Mehr Infos
Elektro
Heidestraße 4
Arnsberg, Westfalen
029323010
Mehr Infos

Heinrich Eibach GmbH

Mehr Infos
Automotiv
Am Lennedamm 1
Finnentrop
0 27 21 . 511 - 371
Mehr Infos

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf gGmbH

Mehr Infos
Dienstleistung
Am Schönschede 1
Brilon
02961-780-0
Mehr Infos

SKS Scheffer-Klute GmbH

Mehr Infos
Maschinenbau
Zur Hubertushalle 4
Sundern (Sauerland)
02933 831-0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

M. Busch

Mehr Infos
Industrie
Ruhrstraße 1
Bestwig
02904/ 988-0
Mehr Infos

Oventrop GmbH & Co. KG

Mehr Infos
Metall
Paul-Oventrop-Straße 1
Olsberg
+49 2962 820
Mehr Infos

INOTEC Sicherheitstechnik GmbH

Mehr Infos
sonstige
Am Buschgarten 17
Ense
02938-9730-0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG

Mehr Infos
Dienstleistung
Im Kissen 19
Brilon
Mehr Infos

Dallmer GmbH + Co. KG

Mehr Infos
sonstige
Wiebelsheidestraße 25
Arnsberg, Westfalen
+ 49 2932 9616 - 0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

WITTELER-Automobile

Mehr Infos
Handwerker
siehe Standorte
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Hochsauerlandkreis

Mehr Infos
sonstige
Steinstraße 27
Meschede
0291/94-1520
Mehr Infos

Centrotherm Systemtechnik GmbH

Mehr Infos
sonstige
Am Patbergschen Dorn 9
Brilon
02961-9670 0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

CONSTAB Polyolefin Additives GmbH

Mehr Infos
sonstige
Industriestrasse Moehnetal 16
Rüthen
02952 8190
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Martinrea Honsel Germany GmbH

Mehr Infos
Fritz-Honsel-Straße 30
Meschede
0291 291 – 0
Mehr Infos

PAUL KÖSTER GMBH

Mehr Infos
sonstige
Kolpingstraße 1
Medebach
02982 92 11-0
Mehr Infos

BMS Industriebau GmbH

ZUKUNFT MIT TRADITION.
Mehr Infos
Maschinenbau
Alte Heeresstraße 25
Brilon
02961 980 200
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH

Mehr Infos
gesundheit-port.de
Maria-Theresia-Str. 42 a
Olpe, Biggesee
02761 9265-0
Mehr Infos

Das könnte Sie auch interessieren...

Über 25 informative Berichte

Infos für Eltern!

Vielseitige Berufsfelder im Sauerland

Finden Sie hier das passende Berufsfeld für Ihr Kind!

Welches Berufsfeld passt am besten zu Ihrem Kind? Informieren Sie sich hier - gerne auch mit Ihren Kindern.

Berufsfelder entdecken!

Ausbildung im Sauerland

Aktuelle Ausbildungsplätze

Entdecken Sie die aktuellen Ausbildungsplätze Sauerländer Unternehmen!

Offene Stellen einsehen!

Firmenportraits

Lernen Sie diese Unternehmen kennen!

Ausbildungsbörsen im Sauerland

Börsen & Messen

Sie möchten sich von Angesicht zu Angesicht näher über bestimmte Unternehmen oder Branchen informieren? Dann sind die Ausbildungsbörsen das Richtige für Sie!

Jetzt entdecken!