Spies Landschaftspflege im Sauerland Ihr Landschaftsservice in Hallenberg bei Winterberg

Ein Landschaftsservice, der sich bewährt – Martin Spies Landschaftspflege und Erdarbeiten wurde bereits 1996 gegründet. Das Unternehmen mit Sitz auf dem Hof Trambach bei Hallenberg, einer kleinen Stadt am Rande des Hochsauerlandkreises in der Nähe von Winterberg, punktet mit jahrelanger Erfahrung in allen Bereichen der Landschaftspflege und Erdarbeiten. Freuen Sie sich auf eine moderne, technische Ausstattung und umfassenden Service aus einer Hand. Hier werden Qualität, Flexibilität und Effizienz durch einen modernen Maschinenpark und neueste Technik geboten. Zuverlässig, flexibel, schnell, preiswert und qualitätsbewusst erfolgt die Landschaftspflege, mit Kraft und Verstand. Spies Landschaftpflege in Hallenberg kümmert sich um Forstmulch- und Forstfräsarbeiten, Rodungsfräsarbeiten und Baufeldräumungen in den Regionen Sauerland, Siegerland, Wittgenstein sowie in Hessen im Raum Frankenberg, Marburg und Korbach.

Mulch- und Fräsarbeiten

Beim Mulchen zerkleinert das Unternehmen für Landschaftpflege zunächst den Aufwuchs. Wurzelstöcke und jegliche Art von Holz werden ebenerdig zerfräst. Das dabei entstandene organische Material wird gleichmäßig verteilt und mit dem Boden vermischt. Dieser wird entsprechend begradigt und erhält auf diese Weise eine verbesserte Struktur. Die Mulchdecke schafft eine ideale Umgebung für nützliche Mikroorganismen. Nährstoffe und Schutz vor Sonneneinstrahlung und übermäßigem Feuchtigkeitsverlust sind auf diese Weise gewährleistet und das ökologische Gleichgewicht bleibt erhalten. Diese Form der Aufwuchsbeseitigung hat sich bei Forsteinsätzen, Baufeldräumungen und Trassenpflege bereits bewährt.

Mit der Rodungsfräse werden Holz und Wurzeln bis zu einer Tiefe von 50 cm problemlos zerkleinert und verteilt. Dabei kommen bei der Landschaftspflege Spies drei verschiedene Forstmulchfräsen, eine Rodungsfräse sowie eine Forstfräse zum Einsatz. Die Rodungsfräse erzeugt dabei eine gleichmäßige Beschaffenheit von Wirtschaftswegen durch das Auffräsen von Schlaglöchern und Spurrillen.

Freischneiden und Wegeinstandsetzung

Zur Instandhaltung und Erweiterung des Wegenetzes im Forst ist regelmäßiges Freischneiden nötig. Forstfahrzeugen sowie Wanderern oder Radfahrern wird so eine problemlose und sichere Benutzung der Wirtschaftswege ermöglicht. Das Freischneiden des Lichtraumprofils bewirkt auch das Abtrocknen der Wege. Dies hat positive Auswirkungen auf die langfristige Fahrbahnbeschaffenheit – das Verschlammen bei Regen wird gemindert, das Ausfahren der Wege verzögert sich. Störendes Ast- und Buschwerk wird effizient und gründlich entfernt. Spies Landschaftspflege in Hallenberg legt dabei stets großen Wert auf eine ökologische Vorgehensweise.

Bei Wegebaumaßnahmen kommt auch der Grader zum Einsatz – für ein genaues Wegprofil und eine ebenmäßige Tragschicht werden Schlaglöcher und Spurrillen aufgefräst.

Die Arbeit erweist sich als wahre Kreislaufwirtschaft: Das entstandene organische Material wird später wieder in den Naturhaushalt zurückgeführt. Ast- und Buschwerk werden zerkleinert und eignen sich als Holzhackschnitzel hervorragend zur Kompostierung, als Streugut in Parkanlagen oder als Hackschnitzel zur Bestückung von Heizungsanlagen.

Ausschachtung von Gräben

Auch Erdarbeiten jeder Art führt das Familienunternehmen Spies Landschaftspflege termingerecht aus. Ob Ausschachtungen, Verdichtungsarbeiten oder das Erstellen von Gräben für Gas-, Strom- und Wasserleitungen sowie Kanäle. Vertrauen Sie auf die fachmännische Umsetzung des Unternehmens für Landschaftspflege und Erdarbeiten. Die Auftraggeber der Firma Spies setzen sich zusammen aus Kommunen, Firmen- sowie Privatkunden.

Lohnunternehmung in der Landwirtschaft

Heu- und Strohballen rauben Ihnen nötigen Platz? Die Lohnunternehmung Spies produziert stabile und platzsparende Quaderballen. Lassen Sie Ihr Heu und Stroh pressen oder erwerben Sie Strohballen zu entsprechenden Marktpreisen.

Öffnungszeiten

Bitte telefonisch erfragen.

Mobil erreichbar unter:
+49 171 990 5667

Hof Trambach

Ein außerschulischer Lernort voller Ideen – Hof Trambach der Familie Spies bei Hallenberg im Sauerland lockt mit Natur und Tierhaltung und macht das Lernen mit allen Sinnen für Ihr Kind erlebbar. Hier können Naturerfahrungen und -erlebnisse Dank der zertifizierten Bauernhofpädagogin Marion Spies (auch ADHS-Coach und zertifizierte Trainerin für das Marburger Konzentrations- und Verhaltenstraining) gesammelt werden. Der Lernort Bauernhof verhilft Kindern und Jugendlichen mit Behinderung zum Erwerb verschiedenster Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen. Nutzen Sie die besonderen Angebote für Schulklassen und Gruppen oder Einzelförderungen. Hofführungen werden ab 5 Personen angeboten.

Jetzt mehr erfahren

Zurück zur Übersicht