Olsberg. Der geplante Bikepark in Bigge steht im Mittelpunkt von zwei Veranstaltungen Mitte Juni.

Olsberg. Der geplante Bikepark in Bigge steht im Mittelpunkt von zwei Veranstaltungen Mitte Juni. Der zweite Termin ist dabei recht ungewöhnlich: Er ist speziell für Jugendli-che und interessierte Biker gedacht, die dann ihre Fragen zur Gestaltung des Bikeparks stellen können. Ein wichtiger Baustein der Tourismusförderung in der Stadt Olsberg ist der Radsport mit seinen unterschiedlichen Facetten. Eine solche Anlage würde die Möglich-keit eröffnen, das Sportgerät „Rad“ nicht nur für Touren zu nutzen, sondern ebenso Dis-ziplinen wie Geschicklichkeit, Balance, Koordination oder Sprünge zu üben und zu trainie-ren.

Beim ersten Termin geht es um die planungsrechtlichen Rahmenbedingungen, um den Bi-kepark später genehmigen zu können: Am Dienstag, 14. Juni, um 17 Uhr findet im Ratss-aal in Olsberg die bauplanungsrechtlich vorgeschriebene Öffentlichkeitsbeteiligung zur 14. Änderung des Flächennutzungsplanes in Bigge (Bereich „Talstraße-Süd") und zur Ände-rung des Bebauungsplans statt. Dabei können Stellungnahmen zu den Bauleitplanungen abgegeben werden.

Einen zusätzlichen Termin gibt es am Samstag, 18. Juni, um 11 Uhr im Bereich der ge-planten Baumaßnahme an der Talstraße – südlich der Hausnummer 49 (Fitness-Center). Bei dem Termin, der sich hauptsächlich an Jugendliche und interessierte Biker richtet, wird die geplante Baumaßnahme vorgestellt. Dabei können Anregungen zur baulichen Ausführung des Bikeparks und zum Parcours gegeben werden.

Zu beiden Terminen sind alle Interessierten willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erfor-derlich.

 

Quelle: Stadt Olsberg