Gute Resonanz im Drive In-Testzentrum am Oversum / Ablauf wird gelobt / Öffnungszeiten ausgedehnt / Bisher nur 10 positive Testergebnisse

Winterberg. Ohne sie geht nichts mehr: Die Corona-Schnelltests sind derzeit für viele Menschen gang und gäbe. Sie sind nicht nur Pflicht für viele Alltagsverrichtungen wie den Friseurtermin oder den Einkauf, sie geben auch Sicherheit für den Besuch bei den Großeltern oder die Berufsausübung. Um es den Bürger*innen so einfach wie möglich zu machen, gibt es seit gut einem Monat das Drive In-Testzentrum am Oversum. Rund 5000 Tests wurden in diesem Zeitraum vorgenommen. Das zeigt, dass die Testmöglichkeit vor allem morgens von 8 bis 10 Uhr und in den Abendstunden von 17 bis 19 Uhr sehr gut angenommen wird. 10 positive Abstriche waren bislang unter den sonst negativen Ergebnissen. Aktuell werden die Öffnungszeiten ausgedehnt und grundsätzlich besteht für jede Bürgerin und jeden Bürger, ob im Rentenalter, als Arbeitnehmer*in oder Unternehmer*in die Möglichkeit, sich mehrfach in der Woche kostenlos testen zu lassen.

„Die Getesteten loben den unkomplizierten Ablauf bestehend aus Einbuchen, Hinfahren, Abstrich nehmen, Wegfahren. Vor Ort entsteht keine Wartezeit, da das Ergebnis wenige Minuten später per Email zugesandt wird. So können sie das Ergebnis auf dem Smartphone im Geschäft oder beim Friseur vorzeigen. Auf Wunsch kann das Testergebnis auch vor Ort ausgedruckt werden. Wir bekommen viele Dankesworte für die Bereitstellung eines solchen Testangebotes“, so der Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft, Winfried Borgmann. Er ist stolz auf ein sehr engagiertes Team, welches im Hintergrund und in der Teststelle hochmotiviert dabei ist. Bürgermeister Michael Beckmann lobt insgesamt das Engagement der mittlerweile 8 Teststellen im Stadtgebiet: „Die Hausarztpraxen sind bereits seit längerer Zeit aktiv und waren der Eisbrecher für das Testengagement. Zur Teststelle im Monkey Island ist aktuell auch die Tagespflege Dönekes in Niedersfeld durch den HSK als Bürgerteststelle anerkannt worden. Wir sind also gut gewappnet.“

Abstandsregeln können mühelos eingehalten werden

Das Prozedere in der Drive-In-Teststelle am Oversum ist für alle Beteiligten angenehm, da die Abstandsregelungen mühelos eingehalten werden können. Für die Zukunft können in den bereits eingerichteten weiteren Teststraßen weitere Testkapazitäten vorgehalten werden. Falls also durch die Anerkennung als Modellkommune Öffnungsschritte erlaubt werden, ist Winterberg gut vorbereitet. Die Container dafür stehen schon bereit. „Dabei soll ein Container für Kurzentschlossene, die noch nicht im System eingebucht sind, vorgehalten werden. Dann besteht die Möglichkeit, sich spontan vor Ort einzubuchen. Dieser Container soll nach Möglichkeit auch den Fußgängern, die nicht mit dem Auto ins Testzentrum kommen, die Testmöglichkeit bieten.“

Neben der Dankbarkeit der Nutzer haben die Mitarbeiter*innen an der Abstrichstelle in ihrem ersten Monat im Dienst allerhand erlebt. „Die Herren der Schöpfung werden es nicht gerne hören, aber gestandene Männer sind zum Teil deutlich wehleidiger als die Frauen“, schmunzelt das Test-Team. Aber sowohl das Team als auch die Bürger*innen nehmen den Abstrich mit Humor, besonders Ehepaare nehmen sich dabei gerne gegenseitig aufs Korn. Das macht die Arbeit und den Vorgang an sich angenehm, wenn auch die allgemeine Stimmung rund um Corona und das schleppende Voranschreiten der Impfungen eher für Unmut sorgen.

Auf dem Gelände des Testzentrums langsam fahren

Dringend appelliert wird an die Autofahrer, die den naheliegenden Geldautomaten der Sparkasse auf dem Gelände des Oversum-Parkplatzes anfahren wollen. Hier gab es einige rücksichtslose Fahrer, die mit überhöhter Geschwindigkeit für unnötige Gefahrensituationen gesorgt haben. „Wir bitten alle, langsam und umsichtig zu fahren. Die Platzverhältnisse sind sehr eng in diesem Bereich“, so der Appell des Teams an die autofahrende Bevölkerung.

Am Feiertag, 1. Mai, von 9 bis 12 Uhr geöffnet

Fazit: Der Ablauf ist unkompliziert, es gibt keine Wartezeiten, die digitale Terminbuchung ist jederzeit kurzfristig möglich. Bürgermeister Michael Beckmann weist noch mal ausdrücklich darauf hin, dass laut Corona-Verordnung jeder Bürgerin und jedem Bürger mindestens ein Test pro Woche zur Verfügung steht. Im Testzentrum am Oversum und in den anderen Teststellen sind also auch häufigere Tests pro Woche möglich. Zurzeit gibt es durch die verlängerten Öffnungszeiten ausreichend Kapazitäten für Testwillige.

 

Hier die aktuellen Öffnungszeiten und Teststellen:

• Montag bis Mittwoch von 8 bis 14 Uhr sowie 15 bis 18 Uhr

• Donnerstag und Freitag von 16 bis 19.30 Uhr

• Samstag von 8 bis 14 Uhr

• Am Feiertag, 1. Mai, ist von 9 bis 12 Uhr geöffnet

• Teststellen: Drive In-Testzentrum am Oversum, Hausarzt-Praxen Dr. Nieswand, Sauerlandpraxis, Dr. Taberski (alle Winterberg), Dr. Mihalic (Siedlinghausen), Rosa Lange (Züschen) sowie Tagespflege Dönekes (Niedersfeld) und Monkey Island in Winterberg.

 

Infobox zum Testcenter am Oversum Winterberg:

• Alle Informationen zum Testzentrum sind unter https://www.winterberg.de/testzentrum zu finden, hier gelangen Interessierte auch direkt zur Buchungsmöglichkeit;

• Rund 5000 Tests wurden bisher vorgenommen, 10 Ergebnisse waren bisher positiv;

• Es sollen zwei weitere Teststraßen eröffnet werden, damit auch Fußgänger und spontane Nutzer ohne vorherige Buchung sich testen lassen können;

• Neben den üblichen Öffnungszeiten ist das Testzentrum auch am Feiertag, 1. Mai, von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

 

Quelle: Stadt Winterberg, Ralf Hermnann

Bildnachweis: Stadt Winterberg