Olsberg. Die Stadt Olsberg wird auch weiter am neu gegründeten interkommunalen Jugendkulturverbund „Youth and Arts“ im Rahmen der Jugendkulturinitiative Südwestfalen teilnehmen. Das haben die Mitglieder des Ausschusses Bildung, Sport, Freizeit einstimmig beschlossen.

Hintergrund: Die Jugendkulturinitiative Südwestfalen ist ein Projekt des Ensible e.V. (offizieller Stützpunkt für Jugendkultur in NRW). Der Verbund „Youth and Arts“ dient dem Ziel, jugendkulturelle Projektimpulse in den teilnehmenden Städten umzusetzen und langfristig vor Ort zu verankern. Für die jungen Menschen werden auf diese Weise wichtige neue Möglichkeiten zur Persönlichkeitsbildung durch Musik, Kunst und Kultur geboten; im Ergebnis steht hier dem demografischen Wandel eine starke und positive Identifikation mit der eigenen Region entgegen.

Die Corona-Pandemie bringe aktuell Einschränkungen mit sich, die junge Menschen häufig als Belastung empfinden, so Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Wenn der interkommunale

Jugendkulturverbund „Youth and Arts“ durchstartet, ist das für junge Menschen eine Möglichkeit, sich nun direkt einzubringen in die Kulturlandschaft in unseren Städten und Dörfern.“ Er wünsche sich, dass Jugendliche und junge Erwachsene diese Chance nutzen: „Denn schließlich geht es um ihre Heimat, um ihre Orte - und darum, wie dies alles in Zukunft aussehen soll. Ohne Kultur würde gerade das fehlen, was Atmosphäre, Lebensqualität und Menschlichkeit ausmacht.“

Quelle: Stadt Olsberg