Erlebnisberg KappeViel zu Entdecken

Panorama Erlebnis Brücke

Du suchst das Gefühl von Freiheit, Weite und Abenteuer? Die Panorama Erlebnis Brücke auf der Winterberger Kappe bietet dir eine einmalige Aussicht über das Winterberger Umland. Von der 435 Meter langen Brücke aus kannst du vieles entdecken: den Kahlen Asten, die Niedersfelder Hochheide, die Bob- und Rodelbahn, die Ruhrquelle, den Rothaarsteig und mehr. Am Ende der Brücke wartet der Naturerlebnispfad auf dich.

Wenn dir die Aussicht allein nicht genug ist, kannst du dir auf der Brücke einen ganz besonderen Adrenalinkick verschaffen: Mit Hilfe schwankender Konstruktionen wie Hängebrücke, Tellerbrücke, Dschungelbrücke oder Netztunnel lässt sich der 20 Meter tiefe Abgrund auch überwinden! Abwärts geht es dann in einer 40 Meter langen Röhrenrutsche.

Naturerlebnispfad

Direkt im Anschluss an die Panorama Erlebnis Brücke auf der Winterberger Kappe wartet der Naturerlebnispfad. Dort lernen die Besucher den Wald und seine Bewohner kennen. Eichhörnchen Kappi begleitet sie und erklärt alles ganz genau.

Das Maskottchen ist ein ortskundiger Begleiter, der viel mitzuteilen hat über Tiere und Pflanzen. Auf dem 700 Meter langen Pfad laden Mitmach-Stationen  im wahrsten Sinne des Wortes zum „Be-greifen“ ein. Zum Beispiel „Auf der Pirsch“, "Gleichgewichtsstation“, „Plattform der Sinne“, „Outdoor-Klassenzimmer“ oder „Weitsprung der Tiere“.

Kletterwald

Klettern, hangeln und balancieren zwischen Himmel und Erde können die Gäste an 52 Stationen im Kletterwald Winterberg auf der Kappe.

In ein bis zehn Metern Höhe überwinden sie Parcours mit unterschiedlichen Elementen, in Schwierigkeitsgraden von leicht bis schwer. Die Besucher brauchen nicht besonders durchtrainiert, mutig oder geübt zu sein. Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund.

Schon Kinder ab einer Körpergröße von 1,20 Meter können in den für sie geeigneten Parcours klettern. Doch auch Abenteuerlustige und Wagemutige finden ihre Herausforderung.

Für Anfänger & Profis

Die Anlage ist aufgeteilt in zwei identische Einweisungsparcours sowie fünf weitere: Neben einem Einsteigerparcours zum Warmwerden entdeckst du auch einen Funparcours, in dem du die nächsten Schritte übst. Im Abenteuerparcours und Sportparcours finden geübte Kletterer ihre Herausforderung und Abenteuerlustige ihren Adrenalinkick. Besonders sportlich geht es dann im Sportparcours zu. Von Station zu Station, von denen über 70 Stück im gesamten Kletterwald bezwungen werden können, steigern sich Selbstvertrauen und der Spaß daran, gemeinsam mit anderen zuvor Ungeahntes zu vollbringen.

Kletterspaß auch für die Kleinen

Auf die Kids im Alter von 0 bis 7 Jahren wartet im Kletterwald Winterberg der spezielle Mini Parcours. Kinder ab 8 Jahren dürfen bereits in Begleitung eines Erwachsenen mit den Großen klettern, ab 11 Jahren sogar schon ganz alleine.

Sicherheit

Sicherheit wird im Kletterwald Winterberg groß geschrieben. Alle Besucher erhalten zunächst eine Einweisung. Beim Klettern sind sie stets gesichert mit festen Gurten. Alle Stationen wurden vom TÜV sorgfältig geprüft und abgenommen.

Bikepark

Der Bikepark Winterberg überzeugt mit kreativen Streckenvariationen. Das ausgebaute Streckennetz befindet sich stets in einem Top-Zustand. Eine der Strecken ist der North Shore Trail bestehend aus Holzkonstruktionen, die an Leitern erinnern. Die Biker balancieren mit ihren Rädern in bis zu 1,5 Meter Höhe über den Waldboden hinweg und meistern Sprünge, ein Roller Coaster (Wellen) und Anliegerkurven.

"Try it or leave it" ist der bezeichnende Name eines Stücks mit Wippe, Drops (Sprünge), Treppen und Skinny (sehr schmaler Balken). Nur geübte Biker sollten sich dort heranwagen.

Chickenways & Downhill

Im Bikepark Winterberg wird auch an weniger geübte Fahrer gedacht. Wie alle Elemente im Park ist auch dieser Teil durch so genannte „Chickenways“ zu umfahren.

Auch an anderen Stellen im Park ist in den letzten Jahren gebaut worden. Die Downhill-Strecke ist um ein großes Steinfeld reicher. Der untere Teil hat eine neue Streckenführung bekommen. Eine Herausforderung ist ein Bump-Gap (Sprung über eine Vertiefung hinweg) und ein Singletrail mit Kurven, Sprüngen und jeder Menge Wurzeln, damit es beim Fahren so richtig „holpert“.

Unser Tipp

Schau in der Bikestation rein. Dort gibt es Leihmaterial, Bikes und Protektoren hochwertiger Marken - das Neueste vom Neuen. Für Biker, die noch keine eigene Ausrüstung haben. Oder für die „Cracks“ zum Testen, was das neue Material „so alles kann“.

Quelle: www.bikepark-winterberg.de

Sommerrodelbahn

Rodeln mitten im Sommer – das geht auf der Sommerrodelbahn am Erlebnisberg Kappe in Winterberg. 700 Meter kannst du mit dem „Schlitten“ den Berg hinunterfahren und dabei mit einem Hebel selbst die Geschwindigkeit bestimmen. Ein Lift sorgt dann dafür, dass du nach der Abfahrt ohne Anstrengung wieder nach oben kommst.

Auf dem Gelände befinden sich außerdem ein Eurobungee-Trampolin, eine Minigolfanlage und ein Parcours für Kindercars und Minibagger. Spaß und Action sind hier garantiert!

Bobbahnführungen

Die Bob- und Rodelbahn an der Winterberger Kappe zählt zu den modernsten Bahnen der Welt. Von ca. Mitte Oktober bis Mitte Februar wird der 1609 m lange Kunsteiskanal vereist und zum Austragungsort zahlreicher internationaler Veranstaltungen. Welche intelligente Technik sich hinter den 15 Kurven verbirgt, erfahren Interessierte im Rahmen einer 2-stündigen Bobbahnführung im Sommer oder Winter inklusive Film und einer kostenlosen Erfrischung.

Weitere Infos unter www.veltins-eisarena.de