Regeln für SkifahrerFIS-Regeln für Ski nordisch und Langlauf

FIS-Regeln für Skifahrer

Beherrschung der Geschwindigkeit und Fahrweise

Jeder Skifahrer muss auf Sicht fahren. Geschwindigkeit und Fahrweise sind dem persönlichen Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen anzupassen. Alkohol hat auf der Piste nichts zu suchen - auch nicht im Skifahrer :)

Einfahren und Anfahren

Wer in eine Piste einfährt oder nach einem Halt wieder anfährt, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass der Weg frei ist. 

Rücksicht auf die anderen

Jeder Skifahrer hat sich stets so zu verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt. 

Ausweispflicht

Wer Zeuge oder Beteiligter eines Unfalles wird, muss seine Personalien angeben.

Liftfahren

Snowboardfahrer müssen bei einer Fahrt in einem für Snowboards zugelassenen Schlepplift den Schuh aus der rückwärtigen Bindung herausnehmen und den Fuß frei auf eine rutschfeste Unterlage zwischen den Bindungen auf dem Brett abstützen.

Sicherheit

Boards müssen mit Rutschpads ausgerüstet und mittels Fangriemen am Fuß des Benutzers festgeschnallt sein. 

Aufstieg und Abstieg

Fußspuren beschädigen die Piste. Wer auf- oder zu Fuß absteigt, benutzt deshalb bitte den Rand der Abfahrt.

FIS-Verhaltensregeln für Skilangläufer

Rücksicht auf die anderen

Jeder Skilangläufer hat sich so zu verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt. Ein genügender Sicherheitsabstand zum vorderen Läufer ist einzuhalten. Notfalls muss er sich fallen lassen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Signale, Laufrichtung und Technik 

Markierungen und Signale sind zu beachten. In Loipen ist in der angegebenen Richtung und Lauftechnik zu laufen. 

Wahl der Spur 

Auf Doppel- und Mehrfachspuren wird in der rechten Spur gelaufen. Langläufer in Gruppen laufen in der rechten Spur hintereinander. 

Überholen 

Überholt werden darf rechts wie links. Der vordere Läufer braucht nicht auszuweichen. Er sollte aber ausweichen, wenn er dies gefahrlos kann. 

Gegenverkehr 

Bei Begegnungen hat jeder nach rechts auszuweichen. Der abfahrende Langläufer hat Vorrang. 

Stockführung 

Beim Überholen, Überholtwerden und bei Begegnungen sind die Stöcke eng am Körper zu führen. 

Freihalten der Loipe 

Wer stehen bleibt, tritt aus der Spur. Ein gestürzter Langläufer hat die Spur möglichst rasch frei zu machen. 

Ausweispflicht 

Wer Zeuge oder Beteiligter eines Unfalles wird, muss seine Personalien angeben.