Sommertubing in WinterbergAuf Reifen den Berg hinab - mitten im Sommer

Beim Sommertubing geht die Fahrt sitzend, inmitten von dicken, luft­ge­füllten Reifen abwärts. Sommertubing verspricht pures Rutsch­ver­gnügen, fast wie im Winter. Den tren­digen Fahr­spaß für die ganze Familie erlebst du an der St. Georg Sprungschanze in Winterberg.

Schlitternd, sich teils um die eigene Achse drehend, sausen die Tuber 180 Meter und durch mehrere Steilkurven mit bis zu 20 km/h den Berg hinab. Dennoch ist das Sommertubing eine sichere Sache: Inmitten des luftgepolsterten Rings rutschen sogar Kinder ab sechs Jahren ganz alleine. Der Untergrund der Bahn besteht aus speziellen Matten, die anfangs für Beschleunigung, weiter unten für sicheres Abbremsen sorgen.

Seitliche Führungen halten die Reifen auf Geraden und in den Kurven in der Bahn. Bremsteppiche sichern gleichbleibende Geschwindigkeit. Aus diesem Grunde ist die Bahn auch nur bei trockenem Wetter in Betrieb.

Die Sommertubing-Bahn gehört zum Skiliftkarussell Winterberg. Sie befindet sich am Rodellift Astenstraße, in unmittelbarer Nähe der St. Georg Schanze. Auch der Aufstieg ist ein Kinderspiel: Wie im Winter transportiert der Rodellift große und kleine Tuber mitsamt Reifen nach oben, damit du von dort aus das nächste Rutschvergnügen starten kannst.