Winterwandern in Winterberg

Der Schnee knirscht unter deinen Schuhen. Die Luft ist kalt, aber klar, und herrlich frisch. Die strahlende Sonne wirft ihre wärmenden Strahlen auf dein Gesicht. Vor dir breitet sich das atemberaubende Panorama der Winterberger Winterlandschaft aus: Weiß umhüllte Tannen, glitzernder Schnee, rauchende Kamine in der Ferne.

Ausblicke wie diese sind der Lohn für Winterwanderungen, die du in und um Winterberg herum unternehmen kannst. Querfeldein durch den Tiefschnee, über geräumte Wege mit dem Kinderwagen oder mit Einkehr in eine der zahlreichen Hütten in den Winterberger Skigebieten: Erlebe das Winterwandern im schneereichsten Ort Nordrhein-Westfalens!

Winterwanderungen unternehmen

Der Natur ganz nah sein

Kenner wissen es längst: Durch eine traumhaft verschneite Bergwelt zu wandern, macht süchtig. Das Wandern durch den Winterwald ist ein unvergessliches Erlebnis, das du unbedingt ausprobieren solltest. Nur so erlebst du unvergessliche Ausblicke und kommst der Natur ganz nah – ob bei einem kurzen Spaziergang mit der Familie, einer ausgiebigen Wanderung zu zweit oder als Gruppe mit Schneeschuhen durch den Tiefschnee.

Beschilderte Premium-Winterwanderwege

Für das Winterwander-Vergnügen in und um Winterberg haben wir die besten Premium-Winterwanderwege für dich zusammengestellt. SIe zeichnen sich durch ihre Beschilderung, werden vorrangig geräumt und gewalzt, so dass sie möglichst gut begehbar sind – selbst mit dem Kinderwagen. Dennoch hat bei Straßenglätte und starkem Schneefall die Sicherheit auf allen autobefahrenen Straßen Vorrang!

Die 7 besten Premium-Winterwanderwege in Winterberg

Premium-Winterwanderweg „Kahler Asten“ (1,2 km)

  • Wegverlauf: Hochheidelehrpfad am Kahlen Asten
  • Typ: Rundwanderweg, geräumt
  • Schwierigkeit: Leicht
  • Einkehrmöglichkeiten: Berggasthof Kahler Asten
  • Parkmöglichkeit: Parkplatz am Kahlen Asten
  • Wegbeschreibung: Vom Astenturm folgen Sie der Beschilderung entlang des Heidelehrpfads auf dem Plateau wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Premium-Winterwanderweg „Hochheide“ (2,7 km)

  • Wegverlauf: Hochheidehütte – Clemensberg – Hoppecke Quelle-Hochheidehütte
  • Typ: Rundwanderweg, gewalzt
  • Schwierigkeit: Leicht
  • Einkehrmöglichkeiten: Hochheidehütte geöffnet täglich von 10 Uhr bis zur Dämmerung
  • Parkmöglichkeit: Hochheide-Parkplatz Winterberg Niedersfeld
  • Wegbeschreibung: Von der Hochheide-Hütte geht es über das Naturschutzgebiet Hoher Hagen auf der Hochheide Richtung Hoppecke Quelle. Am Rothaarsteig rechts abbiegen und am Rande der Hochheide vorbei am Clemensberg, auf den ein Abstecher mit Panoramablick lohnenswert ist, zurück zum Ausgangspunkt

Premium-Winterwanderweg „Schmantelrundweg“ (3,4 km)

  • Wegverlauf: Stadthalle Winterberg, Schmantelrundweg, Stadthalle Winterberg
  • Typ: Rundwanderweg, geräumt
  • Schwierigkeit: Leicht 
  • Einkehrmöglichkeit: Avital Resort
  • Parkmöglichkeiten: Stadthalle Winterberg
  • Wegbeschreibung: Vom Parkplatz Stadthalle aus folgen Sie der Straße „Am Postteich“ an der Schule vorbei bis zum Abzweig nach rechts in den „Schmantelrundweg“. Diesem folgen Sie bis Sie auf den Hesborner Weg treffen. Dort rechts halten und zurück über die Straße „Am Rad“ zur Stadthalle.

Premium-Winterwanderweg „Winterberg – Altastenberg“ (5,7 km)

  • Wegverlauf: Tourist-Information Winterberg – Herrloh – Bremberg – Nordhang – Haus des Gastes Altastenberg
  • Typ: Streckenwanderweg, geräumt
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Einkehrmöglichkeiten: Kurparkstuben, Hotel Winterberg, Nordhang-Jause, Hotel Clemens, Sporthotel Kirchmeier
  • Parkmöglichkeit: Tourist-Information Winterberg, Parkplatz Bremberg, Dorfhalle Altastenberg
  • Wegbeschreibung: Von der Tourist-Information am Kurpark und am Einkaufzentrum „Neue Mitte“ vorbei folgen Sie dem Wegverlauf des Kurweges bis zum Skigebiet Herrloh. Von dort aus geht es weiter dem Kurweg folgend vorbei am Bremberg und Nordhang bis zum Haus des Gastes in Altastenberg. Variante: Ab Nordhang Richtung Renau abbiegen und der Beschilderung über den Minenplatz, Golfplatz und Rauher Busch nach Winterberg folgen.

Premium-Winterwanderweg „Winterberg – Züschen“ (6,6 km)

  • Wegverlauf: Stadthalle Winterberg, Hesborner Weg, Franzosenkreuz, Züschen
  • Typ: Streckenwanderung, geräumt
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Einkehrmöglichkeit: Avital Resort, Hotel Dorfkrug, Züscher Bauernstuben, Gasthof Lummen
  • Parkmöglichkeiten: Stadthalle Winterberg, Züschen
  • Wegbeschreibung: Vom Parkplatz Stadthalle aus folgen Sie der Straße „Am Rad“ bergauf. Biegen Sie nach links in den „Hesborner Weg“ Richtung Züschen/Franzosenkreuz. Folgen Sie diesem vorbei am Katerkopf sowie über das Franzosenkreuz und den „Alten Weg“ hinunter nach Züschen zum Naturdenkmal „Dicke Linde“.

Premium-Winterwanderweg „Grenzweg Kahler Asten – Langewiese – Hoheleye“ (6,6 km)

  • Wegverlauf: Kahler Asten – Landwehr – Lenneplätze – Gerkenstein – Langewiese – Knäppchenkurve – Hoheleye 
  • Typ: Streckenwanderweg, gewalzt oder geräumt, teilweise Schneepfad
  • Schwierigkeit: Mittel bis anspruchsvoll
  • Einkehrmöglichkeit: Berggasthof Kahler Asten, Astenrose Landhotel am Rothaarsteig, Landgasthof Gilsbach, Landhotel Gasthof „Zur Post“, Pension-Café Restaurant Langewiese, Hoheleyer Hütte, Graberhof
  • Parkmöglichkeiten: Kahler Asten, Lenneplätze, Langewiese, Hoheleye
  • Wegbeschreibung: Vom Kahlen Asten geht es über den Verlauf des Rothaarsteigs zur Lennequelle weiter über einen Schneepfad hinunter über einen Hohlweg bis zur Landwehr (Lennequelle bis Landwehr wird nicht geräumt).  Weiter Richtung Lenneplätze – geradeaus auf der Höhe bleibend dem Rothaarsteig folgend. Weiter über einen leichten Anstieg zum Gerkenstein, an dem Sie westlich über den Grenzweg weiter Richtung Langewiese laufen. Folgen Sie dem Grenzweg bis zur Knäppchenkurve. Von hier aus auf dem Rothaarsteig (Schneepfad) steilerer Anstieg auf den Hoheleyer Rücken. Weiter bis zur Hoheleyer Hütte und Abstieg nach Hoheleye.

Premium-Winterwanderweg „Winterberg – Golfplatz – Minenplatz – Altastenberg“ (9,3 km)

  • Wegverlauf: Winterberg – Rauher Busch  – Golfplatz – Minenplatz – Renau –  Altastenberg
  • Typ: Streckenwanderweg, geräumt und gewalzt
  • Schwierigkeit: Anspruchsvoll
  • Einkehrmöglichkeiten: Kurparkstuben, Wiesenwirt Hütten am Campingplatz Hochsauerland, Nordhang-Jause, Hotel Winterberg, Hotel Clemens, Sporthotel Kirchmeier
  • Parkmöglichkeit: Tourist-Information Winterberg, Dorfhalle Altastenberg
  • Wegbeschreibung: Von der Tourist-Information am Kurpark und am Einkaufzentrum „Neue Mitte“ vorbei folgen Sie dem Wegverlauf des Kurwegs bis zum Abzweig „Im Hohlen Seifen“ Ecke „Am Südhang“. Folgen Sie hier bergauf der Straße „Am Südhang“. Vorbei am Campingplatz geht es über den Rauhen Busch hinunter Richtung Golfplatz. Folgen Sie der Beschilderung über den Minenplatz und das Renautal hinauf bis zum Nordhang. Biegen Sie rechts ab und folgen Sie weiter dem Kurweg nach Altastenberg bis zum Haus des Gastes. Variante: Biegen Sie am Nordhang links ab Richtung Bremberg und folgen Sie dem Kurweg über den Bremberg, Herrloh zurück in die Stadtmitte von Winterberg

Erfahre mehr über den Wintersport in Winterberg

Ski Webcams

Skipisten im Blick

Live Webcams in den Skigebieten Winterbergs

Skigebiete

Alle Pisten und Lifte im Überblick

Skigebiete in Winterberg

Skiverleih

Ski, Snowboards & Ausrüstung mieten

Ski, Snowboards, Schlitten & Ausrüstung in Winterberg leihen