Bergwanderpark HochsauerlandQualität ist oberstes Gebot

Gegründet von den Gemeinden Brilon, Hallenberg, Medebach, Olsberg, Winterberg und Willingen hat es sich der Bergwanderpark Sauerland zum Ziel gesetzt, die "Rothaarsteig-Idee" des neuen Wanderns auf neuen Wegen in die Fläche zu tragen. Das heißt, in jeder der sechs Gemeinden wird es mindestens einen vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Qualitätswanderweg geben. In der Summe wird das Wegenetz so um 240 Premium-Kilometer bereichert.

Die Trails der neuen Region haben es in sich:

  • Winterberger Hochtour (82 km)
  • Olsberger Kneippwanderweg (39 km)
  • Medebacher Bergweg (64 km)
  • Briloner Kammweg (49 km)
  • Uplandsteig (64 km)

Strengste Kriterien

Ganze 33 Wanderwege erfüllen deutschlandweit derzeit (Stand 03/08) die harten Anforderungen des Deutschen Wanderverbands in Sachen Wegeführung, Markierung, Natur- und Landschaftsattraktionen, Sehenswürdigkeiten und Zivilisation (Gasthäuser, Haltepunkte ÖPNV, Parkplätze, Umfeld etc.). Was wiederum zeigt, dass sich die Sauerländer hier ganz schön viel vorgenommen haben. Für ihre wandernden Gäste (und Einwohner).

Mit der SauerlandCard unterwegs

Mit der SauerlandCard können die Inhaber das komplette Netz des Öffentlichen Personennahverkehrs nutzen, und zwar ganz und gar kostenfrei. Die SauerlandCard gibt es in den zertifizierten „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ im Bergwanderpark Sauerland und in vielen weiteren Beherbergungsbetrieben. Die SauerlandCard berechtigt zum kostenlosen Bus- und Bahn fahren im gesamten Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest. Sie gilt nur für Feriengäste, jedoch nicht für die An- und Abreise.