Wandern mit KindernIn Winterberg unterwegs mit Kids

Wanderurlaub mit Kindern liegt im Trend. Immer mehr Eltern stellen fest, dass sich die eigene Freude an einem aktiven Urlaub mit viel Natur, Bewegung und frischer Luft durchaus mit den Bedürfnissen und Interessen ihrer Kinder in Einklang bringen lässt. Schließlich gibt es in Feld, Wald und Flur hinter jedem Grashalm etwas zu entdecken...

Eine Tatsache, die zu Anfang vielleicht ungewohnte „Standzeiten“ mit sich bringt und die gewohnten Tageskilometer drastisch reduziert, aber im Gegenzug das Naturerlebnis unglaublich intensiviert und längst verloren geglaubtes Pfadfinder- und Schulwissen reaktiviert.

Wichtig: Spiel, Spaß und Abenteuer sollten im Vordergrund stehen. Getreu dem Motto: Kurze Beine – kurze Wege. Frag deinen Wandergasthof-Gastgeber nach geeigneten Touren. Er hilft dir gern. Einen Überblick über kreative und kindgerechte Themenwege findest du zudem unter Abenteuerwege.

Jogger oder Kraxe?

Zieht es dich mit Kleinkindern in die Natur, sollten ein geländegängiger Kinderwagen und/oder eine komfortable Kraxe zu Ihrer Ausrüstung gehören. 

Acht beim Kinderwagen bitte auf eine ordentliche Federung und möglichst große, luftbefüllte Reifen. Ein sogenannter Jogger mit drei Rädern, Bremse und Verdeck ist ideal für unebene Wald- und Wanderwege. 

Gehst du regelmäßig wandern und möchtest die Kinderwagenkompatibilität der Strecke außer Acht lassen, empfiehlt sich die Anschaffung einer Kraxe. Kinder bis 20 kg sitzen perfekt in diesen kleinen Sänften mit Sonnen- und Regenschutz. Durchdachte Modelle sorgen zudem mit der Verstellbarkeit und Polsterung der Schulter- und Beckengurte für eine optimale Einstellung auf den jeweiligen Träger. Faktoren, die du auf langen Touren zu schätzen wissen wirst, weil sie die körperliche Belastung auf ein absolut akzeptables Maß reduzieren. Außerdem: ein Rucksack ist ja auch nicht ohne...

Abenteuerwege für Kinder

Was ist ein Chinesenbart? Wie lässt die Geschwindigkeit eines fließenden Gewässers errechnen und woran erkennt man, ob der Sturm oder der Schnee einen Baum umgeworfen hat? Antworten auf diese und viele weitere interessante Fragen geben die Waldabenteuerwege rund um Schmallenberg und Eslohe. 

Auf einer Länge von 2 bis 4 Kilometern nehmen sie Kinder ab etwa 8 Jahren mit auf einen spannenden zwei- bis dreistündigen Ausflug in die Natur. Sie erklären Zusammenhänge, fordern Geschicklichkeit und Wissen und machen Groß und Klein garantiert ganz viel Spaß.

Fragebögen und Erklärungen zu den einzelnen Stationen gibt es soweit notwendig in den Tourismusstellen und Gasthöfen vor Ort. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.

Eulenweg

Von Nordenau nach WestfeldWaldzeitungen und Guckkästen erklären in Natura die historische Entwicklung und Nutzung des Waldes vom Hudewald über die Wacholderheide bis zum Brandtenholz. 

Familienwanderweg und Naturlehrpfad 

Eslohe-Wenholthausen
Spielerisch und interaktiv begreifen Kinder hier die Natur - dank Waldxylophon, Insektenhotel, Memoryspiel, Barfußpfad, Wasserkreislauf, Streuobstwiese und weiteren Stationen. 

Hollenpfad Bödefeld

Start und Zielpunkt: Gästeinformation / Kirche 
Fabelhaftes kombiniert mit naturnahen Kleinoden: Barfuß- und Dschungelpfad, Tretbecken, Kohlenmeilerstelle, Feuchtbiotop, Hollenquelle und Hollenhaus, Wildgehege, Naturerlebnis-Spielplatz, Hüttendorf, Schlapperrad

Holzerlebnisparcours

Vom Holz- und Touristikzentrum Schmallenberg nach Fleckenberg
Warum Musikinstrumente aus Holz sind, wieso Bäume wachsen und wie viel Holz binnen zwei Stunden im Schmallenberger Sauerland wächst, erläutern 10 Stationen zwischen Boden und Baumkronen. 

Walderlebnispfad Bad Fredeburg

Steinbruch – Buchhagen – Kalte Schlade
Fährten und Flugbilder, Verhaltensweisen und Vorlieben der zwei- und vierbeinigen Waldbewohner – hier kommen kleine wie große Scouts der Tierwelt auf die Spur. 

Walderlebnispfad Dorlar

Am Parmberg
Weitspringen gegen die Waldtiere, Flugbilder von Greifvögeln puzzeln, barfuß Bodenbeläge erraten – hier messen Kinder Kräfte und Wissen mit Geschick. 

Walderlebnispfad Hoher Knochen

Start und Zielpunkt: Berghotel Hoher Knochen bei Westfeld Sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen – wer diesen Weg geht, erlebt die Zusammenhänge im Wald mit allen Sinnen.

Mit freundlicher Unterstützung der Wanderwelt Schmallenberger Sauerland

NaturerlebnispfadLernen unterm Blätterdach

Direkt im Anschluss an die Panorama Erlebnis Brücke auf der Winterberger Kappe wartet der Naturerlebnispfad. Dort lernen die Besucher den Wald und seine Bewohner kennen. Eichhörnchen Kappi begleitet sie und erklärt alles ganz genau.

Das Maskottchen ist ein ortskundiger Begleiter, der viel mitzuteilen hat über Tiere und Pflanzen. Auf dem 700 Meter langen Pfad laden Mitmach-Stationen  im wahrsten Sinne des Wortes zum „Be-greifen“ ein. Zum Beispiel „Auf der Pirsch“, "Gleichgewichtsstation“, „Plattform der Sinne“, „Outdoor-Klassenzimmer“ oder „Weitsprung der Tiere“.

Weitere Infos unter www.erlebnisberg-kappe.de