“Man hört nie auf zu lernen”

Julian Franke (24) absolvierte Ausbildung zum Finanzwirt

Julian Franke, 24, hat beim Finanzamt Soest eine Ausbildung zum Finanzwirt gemacht. Er besuchte das Hubertus-Schwartz-Berufskolleg und wurde dort über eine Jobbörse und einen Vortrag auf den Beruf aufmerksam. Die duale Ausbildung umfasst sowohl einen praktischen Teil als auch drei Blocklehrgänge an der Landesfinanzschule Wuppertal.

Text: Monika Loerchner
Fotos: Matthias Koprek

Während seiner praktischen Ausbildung im Finanzamt konnte Julian Franke zuhause wohnen. „Ich hatte einen geregelten Tagesablauf und Zeit für meine Freunde und Hobbys. Das war schon toll.“ Zur theoretischen Ausbildung ging es dann an die Landesfinanzschule nach Wuppertal, wo für die Azubis Unterkünfte bereitstehen. „So hatte ich im Gegensatz zu anderen Lehrlingen keine langen Fahrten“, erzählt der Werler. „Außerdem kann man dort gegen ein geringes Entgelt in der Kantine essen. Das ist super, weil man sich so um nichts anderes kümmern muss und sich voll aufs Lernen konzentrieren kann.“ Mit der Betreuung durch die Dozenten war Julian Franke sehr zufrieden. „Wir hatten immer bis mittags Unterricht, aber die Dozenten waren bis 16 Uhr ansprechbar und nahmen sich viel Zeit für uns Schüler.“ Auch während den praktischen Teilen sind die Lehrlinge bestens betreut. Ausbilder wie Lena Ringe unterrichten angehenden Finanzwirte in lokalen Arbeitsgemeinschaften und helfen ihnen, „einen Fuß in den Beruf zu kriegen“.

Eine gute Note in Mathe spielt übrigens laut Julian Franke nur eine untergeordnete Rolle. „Viel wichtiger ist es, teamfähig und zuverlässig zu sein und eine hohe lern- und Leistungsbereitschaft mitbringen“, urteilt die Ausbilderin. Und Julian Franke ergänzt: „Wichtig sind auch gute Deutschkenntnisse, um die Gesetzestexte zu verstehen, die ja oft sehr kompliziert und verklausuliert sind.“ Auch Organisationstalent und Selbstdisziplin gehören zu den Eigenschaften, die man für die Ausbildung mitbringen solle. Da Steuerrecht nicht immer nur schwarz und weiß ist, gehört auch eine gewisse Entscheidungsfreudigkeit mit zum Beruf.

“Viel Teamwork und Kontakt zu den Bürgern”

Immer dieselben Formulare ausfüllen und nachprüfen – so manch einer stellt sich die Arbeit eines Finanzwirtes langweilig und dröge vor. Julian Franke widerspricht dem vehement: „Das ist eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Teamwork und Kontakt zu den Bürgern! Es geht ja um Lebenssachverhalte, die hinter den Zahlen stecken. Und die sind immer anders.“

Diese praktische Anwendung seiner Kenntnisse ist es, was der Finanzwirt an seinem Beruf am meisten mag.  „Und, dass er krisensicher ist.“

Da sich die Steuergesetze ständig ändern, gehören jährliche Fortbildung zum Pflichtprogramm eines jeden Finanzwirtes. Zum Glück fällt Julian Franke das Lernen leicht. Er hat nach erfolgreicher Ausbildung noch ein Studium für die Laufbahngruppe 2.1 (ehemals gehobener Dienst) absolviert. „So habe ich einfach eine noch eine größere Vielfalt, was ich machen kann.“

Welchen Rat würde er Schülern geben, die sich für diese Ausbildung interessieren? „Am besten einfach mal an einem Schnuppertag hier im Finanzamt vorbeischauen.“

Finanzwirt/in Gut zu wissen:

Die duale Ausbildung zum/r Finanzwirt/in dauert zwei Jahre. Voraussetzung dafür ist ein mittlerer Bildungsabschluss (Fachoberschulreife oder ein vergleichbarer Abschluss). Während der theoretischen Ausbildung werden die Schüler auf dem Campus der Landesfinanzschule NRW (LFSch NRW) in Wuppertal untergebracht. Der Einführungslehrgang dauert drei Monate, der Zwischenlehrgang ca. zwei Monate und der Abschlusslehrgang ca. drei Monate.

Die berufspraktische Ausbildungszeit von insgesamt 16 Monaten findet in einem Finanzamt statt. Währenddessen werden die Azubis in ihrem Lehrbezirk in Kleingruppen betreut. Die Tätigkeit eines/r Finanzwirt/in umfasst die Bearbeitung von Steuererklärungen, Einsatz in der Zahlungsabwicklung oder im Bereich der Erbschaft- und Schenkungsteuerbearbeitung sowie die Arbeit als Revisor/in in den Spielcasinos des Landes Nordrhein-Westfalen.


Die Anlaufstellen für vielversprechende Ausbildungen Jetzt entdecken!

BMS Industriebau GmbH

ZUKUNFT MIT TRADITION.
Mehr Infos
Handwerker
Alte Heeresstraße 25
Brilon
02961 980 200
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Centrotherm Systemtechnik GmbH

Mehr Infos
sonstige
Am Patbergschen Dorn 9
Brilon
02961-9670 0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

CONSTAB Polyolefin Additives GmbH

Mehr Infos
Dienstleistung
Industriestrasse Moehnetal 16
Rüthen
02952 8190
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG

Mehr Infos
Dienstleistung
Im Kissen 19
Brilon
Mehr Infos

Heckmann Bau GmbH & Co. KG

Mehr Infos
Handwerker
Gallbergweg 36
Brilon
02961 97 86 10
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Impuls Küchen GmbH

Mehr Infos
Handwerker
Hinterm Gallberg
Brilon
0 2961 778 – 0
Mehr Infos

imsauerland crossmedia gmbh

Next Level Werbung im Sauerland
Mehr Infos
Dienstleistung
Wernsdorfer Str. 1
Winterberg
02981 928758-50
Mehr Infos

INOTEC Sicherheitstechnik GmbH

Mehr Infos
Handwerker
Am Buschgarten 17
Ense
02938-9730-0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe

Mehr Infos
Handwerker
Am Handwerk 4
Soest, Westfalen
02921 892-0
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

M. Busch

Mehr Infos
Handwerker
Ruhrstraße 1
Bestwig
02904/ 988-0
Mehr Infos

Martinrea Honsel Germany GmbH

Mehr Infos
Fritz-Honsel-Straße 30
Meschede
0291 291 – 0
Mehr Infos

OHRMANN GmbH

Mehr Infos
Maschinenbau
An der Haar 27-31
Möhnesee
02924 97 14 0
Mehr Infos

Oventrop GmbH & Co. KG

Mehr Infos
Metall
Paul-Oventrop-Straße 1
Olsberg
+49 2962 820
Mehr Infos

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf gGmbH

Mehr Infos
Dienstleistung
Am Schönschede 1
Brilon
02961-780-0
Mehr Infos

WITTELER-Automobile

Mehr Infos
Handwerker
siehe Standorte
:openclosed:
:opentime:
Mehr Infos

Das könnte Sie auch interessieren...

Ausbildung im Sauerland

Aktuelle Ausbildungsplätze

Entdecken Sie die aktuellen Ausbildungsplätze Sauerländer Unternehmen!

Offene Stellen einsehen!

Über 25 informative Berichte

Infos für Eltern!

Vielseitige Berufsfelder im Sauerland

Finden Sie hier das passende Berufsfeld für Ihr Kind!

Welches Berufsfeld passt am besten zu Ihrem Kind? Informieren Sie sich hier - gerne auch mit Ihren Kindern.

Berufsfelder entdecken!

Firmenportraits

Lernen Sie diese Unternehmen kennen!

Ausbildungsbörsen im Sauerland

Börsen & Messen

Sie möchten sich von Angesicht zu Angesicht näher über bestimmte Unternehmen oder Branchen informieren? Dann sind die Ausbildungsbörsen das Richtige für Sie!

Jetzt entdecken!
Immer auf dem Laufenden

Neues und Lesenswertes im Sauerland

 
GEBRO HERWIG zählt zu den TOP 100

Unternehmen erhält Auszeichnung für seine Innovationskraft / Ranga Yogeshwar gratuliert bei Preisverleihung im Juni

 
„Superheldentraining“ in der Grundschule

Im Kinderschutzparcours lernen Kinder der Westerbergschule Belecke „Nein“ sagen

 
Endlich wieder Wintersport und Schneespaß

Echte Sehnsuchtsmomente erleben zurzeit Winterfans in der Wintersport-Arena Sauerland. Bei Kaiserwetter wachsen die Schneeberge. Am Wochenende sollen...

zum neuen
Magazin