KOMPETENZ VERBINDET Firmenportrait

Blick hinter die Kulissen: Azubi im Werkzeugbau bei Miederhoff

 

Bei Miederhoff wird die „Hardware“ produziert: zum Verbinden, Spannen und Befestigen technischer Textilien – egal ob für Lkw-Auflieger, große Zelte, Werbetechnik oder den Sport- und Freizeitsektor. Vor 125 Jahren gegründet, sind heute innerhalb der Unternehmensgruppe rund 200 Mitarbeiter an drei Produktionsstandorten beschäftigt, davon gut 120 am Stammsitz in Sundern.

Ausbildung der eigenen Nachwuchskräfte

Das Familienunternehmen legt großen Wert auf die Ausbildung der eigenen Nachwuchskräfte. Azubi Marc-Andree Gehrt erzählt im Interview von seinen Erfahrungen im Werkzeugbau:

Hallo Marc – was macht man als Werkzeugmechaniker?
Viele denken, in einem Werkzeugbau werden Handwerkzeuge, also z.B. Schraubenzieher, hergestellt. Aber mit solchen „kleinen Sachen“ beschäftigen wir uns gar nicht (lacht). Wir bauen komplexe Folgeverbundwerkzeuge, die locker bis 2 m lang sind und etliche hundert Kilo wiegen. Später werden damit Blechstreifen unter einer Presse in verschiedene Formen gebracht.

Gibt es Aufgaben, die Du besonders gerne übernimmst?
Am liebsten arbeite ich an einer CNC-Fräse: das ist eine softwaregesteuerte Maschine, mit der man schnelle und extrem präzise Ergebnisse erzielen kann. Auf einen Tausendstel Millimeter genau.

Was muss man mitbringen um Werkzeugmechaniker zu werden?
Man sollte Spaß daran haben, praktisch und sorgfältig zu arbeiten. Dafür ist handwerkliches Geschick wichtig. Gute Noten in Mathe können natürlich nicht schaden. Aber wir erhalten auch Unterstützung durch den eigenen Werksunterricht und bereiten uns zusammen auf die Prüfungen vor.

Was war dein bisheriges Highlight in der Ausbildung?
Da muss ich nicht lange überlegen: Bei uns nehmen alle Azubis an einem Teambuilding-Seminar auf der Nordseeinsel Juist teil. Neben vielen spannenden Aktivitäten lernt man u.a. auch die Grundkenntnisse des Fliegens mit einem Motorsegler und darf unter Anleitung eines erfahrenen Fluglehrers auch selbst fliegen. Einfach nur klasse! Geschäftsführer Dr. Thorsten Miederhoff ist stolz auf „seine” Azubis: „Mir macht es immer wieder Freude zu erleben, wie sich die jungen Menschen bei uns entwickeln. Und: Fast alle bleiben nach ihrer Ausbildung bei uns“. Ausbildungsleiter Jens Arnold ergänzt: „Wir sind ein echtes Familienunternehmen und freuen uns, wenn wir junge Leute bei ihrem Start ins Berufsleben unterstützen können. Das ist eine echte Win-Win-Situation: die Azubis bekommen eine Top-Ausbildung und wir fähige Fachkräfte für die erfolgreiche Entwicklung unseres Unternehmens.“


Kontakt

Mehr Informationen zur Ausbildung bei Miederhoff gibt es hier:
www.miederhoff.de
www.karriere-suedwestfalen.de/franz-miederhoff