M. Busch Firmenportrait

„ES IST TOTAL VIELFÄLTIG UND ES MACHT SUPER VIEL SPASS, HIER ZU ARBEITEN!“

 

Stück für Stück greifen Roboterarme die Schwungräder für Nutzfahrzeuge. In der riesigen Betriebshalle auf dem Bestwiger Werksgelände der M.Busch GmbH & Co.KG läuft fleißig die elf Meter lange vollautomatisierte Bearbeitungslinie, S-Line genannt. Die Schwungräder sind aus Eisen-Guss, sie werden hier fertigbearbeitet und vormontiert. Wer an der S-Line steht, hat sich als Zerspanungsmechaniker fachlich wie finanziell hochgearbeitet. Als Maschinenbediener 4 ist er (oder sie!) dafür verantwortlich, dass die hochmodernen Computer gesteuerten Anlagen fehlerfrei laufen.

 

Text: Sonja Funkte
Fotos: Iris Böning

Vor dem Gerät fachsimpelt der technische Ausbilder Daniel Hennemann mit Timo Nieder (Azubi Zerspanungsmechaniker) und Nora Niedzielski (Azubi Produktionstechnologin). Drei Mitarbeiter in unterschiedlichen Berufsstadien, aber mit einer durchgängigen Meinung: „Hier herrscht ein echt familiäres Arbeitsklima. Der Job ist total vielfältig. Es macht super viel Spaß, hier zu arbeiten!“ In acht Berufen bildet das Unternehmen seine derzeit 25 Auszubildenden aus. „Am Beispiel dieser drei Mitarbeiter können wir gut aufzeigen, welch unterschiedliche Berufsfelder wir abdecken und wie vielfältig die Perspektiven in unserem Unternehmen sind“, sagt Personalreferentin Judith Pählig.

Drei zufriedene Azubis

Daniel Hennemann kehrte im Januar 2022 nach gut drei Jahren ins Unternehmen zurück. Nach seiner Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, förderte Busch seine Weiterbildungen zum Ausbilder und zum Industriemeister. Danach sammelte er als frisch gebackener Meister und auf eigenen Wunsch erst einmal Erfahrung in kleineren Betrieben - bis der Anruf von Busch kam, ob er sich vorstellen könnte als Ausbilder zu arbeiten. „Ja, das konnte ich! Hier profitiere ich nun immens von meinen Erfahrungen in kleineren Betrieben und kann gleichzeitig aufgrund der Größe des Betriebes wieder spezieller arbeiten.“ Bei Timo Nieder ist aus dem ersten Schnuppern ein Langzeitpraktikum geworden, auch das ist möglich. „Über meh-rere Monate habe ich einmal die Woche hier gearbeitet und mir war klar, das ist es.“ Dabei reizt den 20-jährigen Velmeder, dass er die Busch-Produkte, ob Bremsscheiben oder Schwungräder in so vielen Lkw auf der Straße verbaut sieht. „Unsere beiden Grauguss-Expresse, die halbstündlich zwischen Bestwig und Wehrstapel fahren, sind zum Beispiel mit beiden Produkten ausgerüstet, das ist klasse!“ In Wehrstapel wird gegossen, in Bestwig bearbeitet und vormontiert. Zwei ganz unterschiedliche Einsatzorte hat das Unternehmen seinen Mitarbeitern zu bieten. Nora Niedzielski ist als Produktionstechnologin überall gefragt. Ihr Lehrberuf ist noch jung. Erst seit 2020 gibt es mit Olsberg auch im HSK einen Berufsschulstandort. „Ich wollte schon immer in der Industrie arbeiten. Meine Aufgabe ist es, über Projekte die Produktionsabläufe in jeder Hinsicht zu optimieren: von der Qualität über die Schnelligkeit bis zum Mitarbeiterschutz. Das ist genau mein Ding!“, freut sich die 18-jährige Ostwigerin. Zurück an die S-Line: Während Daniel Hennemann seine Azubis an dieser hochkomplexen Anlage schult, ist Timo Nieder total motiviert, in wenigen Jahren selbst Maschinenbediener 4 zu sein. Und Nora Niedzielski? Sie arbeitet mit und hat immer im Hinterkopf, wo es bei den Abläufen an der Anlage noch Verbesserungsbedarf geben könnte. Na, neugierig geworden? „Wir freuen uns auf Nachwuchs in unserem Unternehmen. Ich lade die jungen Menschen herzlich ein, einfach mal reinzuschnuppern. Die Ausbildung von eigenen Fachkräften liegt uns sehr am Herzen“, betont Geschäftsführer Andreas Güll.

Die M.Busch GmbH und Co. KG hat 520 Mitarbeiter in beiden Werken (Bestwig und Wehrstapel). Bremsscheiben, Bremstrommeln, Schwungräder und Getriebegehäuse sind die Hauptprodukte, die hergestellt werden – all dies brauchen Nutzfahrzeuge renommierter Hersteller von Volvo bis Daimler. Für 2022 und 2023 sind noch Ausbildungsplätze (m/w/d) in den Berufen Elektroniker, Gießereimechaniker, Industriemechaniker, Produktionstechnologe und Zerspanungsmechaniker frei.

Alle Infos unter: www.m-busch.de/ausbildung


Werk Bestwig

M. Busch GmbH & Co.KG
Ruhrstraße 1
59909 Bestwig
Tel. 02904 988-0
FAX 02904 988-177
info@mbusch.de

Werk Meschede-Wehrstapel

M. Busch GmbH & Co.KG
Wehrstapler Straße 12
59872 Meschede (Wehrstapel)
Tel. 02904 988-0
FAX 02904 988-277
info@mbusch.de