ZUKUNFTSSICHER, ENERGIEEFFIZIENZ, SHK! MIT FINGERSPITZENGEFÜHL DEN KLIMAWANDEL VORANTREIBEN

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs-und Klimatechnik - ein Allroundtalent für alles, was mit Wasser, Wärme und Luft in Gebäuden zu tun hat.

Modern, innovativ und vor allem zukunftssicher – dafür steht der Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK). Und für noch vieles mehr, denn eine Baustelle mit viel Dreck und Schweiß, das war einmal. „Ein(e) Anlagenmechaniker/in SHK stattet Privathaushalte und Unternehmen sowie öffentliche Gebäude mit Heizungs- und Sanitäranlagen aus und betreut diese. Er sorgt dafür, dass Wasser aus den Armaturen fließt, montiert Heizungssysteme, nimmt Heizkessel in Betrieb und wartet diese fachgerecht“, erläutert Andreas Cloer, Obermeister der SHK-Innung Arnsberg. „Zusätzlich kümmert er sich mit modernster, digital unterstützter Technik um ganzheitliche Lösungen im Smart-Home-Bereich oder sorgt mit ressourcenschonenden Systemen wie Solaranlagen oder Wärmepumpen für mehr Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.“

Während der Ausbildung lernt der Azubi das Installieren, Warten und auch die Beratung rund um das Thema SHK. So auch Salman Meyrai, jetzt im 3. Ausbildungsjahr bei der GEBRO HERWIG Haustechnik GmbH aus Arnsberg. 2015 kam er aus Syrien nach Deutschland und hat sich 2019 für eine Ausbildung im Handwerk entschieden. „Auf den Baustellen lerne ich alles rund um die Fachinstallation verschiedenster Geräte. Gleichzeitig hat mir die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen und meinem „Paten“ (Geselle, der über die gesamte Lehrzeit Ansprechpartner ist) im Betrieb sehr geholfen, die deutsche Sprache schneller zu lernen.“ Ein SHK-Azubi ist von Anfang an mitten im Geschehen. In Teamarbeit, mit viel Sorgfalt und handwerklichem Geschick setzt er Pläne zu erneuerbaren Energien in die Tat um und trägt damit aktiv zum Klimawandel bei.

Die Ausbildung als Anlagenmechaniker/in ist eine gute Basis für eine zukunftssichere Berufslaufbahn. „Stellen Sie sich ein Gebäude ohne Heizung und ohne sanitäre Anlagen vor?“, gibt Franz-Josef Happel, Obermeister der SHK Innung Brilon/Meschede zu denken. „Als Fachkraft für Energieeffizienz trägt ein Anlagenmechaniker zur Senkung des CO2-Ausstoßes bei. Und unsere Gesellschaft wird immer älter, hier sind auch barrierefreie Bäder ein wichtiges Thema für die Zukunft. Genug Arbeit gibt es also immer!“

ANLAGENMECHANIKER FÜR SANITÄR-, HEIZUNGS- UND KLIMATECHNIK (M/W/D):

  • Dauer:
    3,5 Jahre
    Praxis im Betrieb
    Theorie an der Berufsschule,
    überbetriebliche Schulungen am BBZ
  • Abschluss:
    mind. guter Hauptschulabschluss, Realschulabschluss
  • Vergütung:
    1. Lehrjahr: 760,00 EUR
    2. Lehrjahr: 781,00 EUR
    3. Lehrjahr: 876,00 EUR
    4. Lehrjahr: 933,00 EUR

Kontakt

Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
– Arnsberg / Brilon - Meschede
Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf:
www.zeitzustarten.de
Offene Ausbildungsstellen im HSK:
www.ausbildung-hsk.de