Sorpetaler Fensterbau GmbH Firmenportrait

MIT HOLZ UND HERZ FENSTER FERTIGEN

 

Du arbeitest gerne mit Holz und hast auch Lust auf Maschinen? Dann bist du beim Fensterbauer Sorpetaler aus Sundern-Hagen richtig! Der Familienbetrieb bietet Ausbildungsplätze in der Holzfensterfertigung an, die Handwerk und Technik unter einen Hut bringen. Und viel Raum zur Weiterentwicklung bieten.

Schaffe schöne Oberflächen!

Bevor Janina ihre Ausbildung als Verfahrensmechanikerin für Beschichtungstechnik bei Sorpetaler startete, war sie Ferienarbeiterin in dem familiengeführten Unternehmen. Nach ihrem Schulabschluss wollte sie erst Tischlerin oder Holzmechanikerin werden. Über Umwege kam sie schließlich an die Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin für Beschichtungstechnik, die sie vor drei Jahren abschloss. Bereut hat sie diese Entscheidung nie. “Die Ausbildung war super. Besonders gefällt mir die Vielfalt meines Berufs. Ich habe einen Mix aus Werkstoffen wie Holz, Metall und Kunststoff kennengelernt und verstanden, wie unterschiedlich Beschichtung und Bearbeitung von Material zu Material sind”, beschreibt Janina ihre Erfahrungen.

Platz für Eigenständigkeit

Ihr Wissensdurst und ihr Drang, selbstständig zu arbeiten, wurden bei Sorpetaler voll unterstützt. “Ich kann total viel eigenständig arbeiten. Und wenn mal Fehler passieren, ist das nicht schlimm. Bei Fragen sind meine Kollegen da und helfen mir.” Mittlerweile beherrscht Janina alle Maschinen und Anlagen zur Beschichtung und kann die meisten Herausforderungen selbst meistern. Ausgelernt hat sie trotzdem noch nicht. Mittlerweile weiß sie z.B., wie sie Naturoberflächen von Hand nachbearbeiten kann. Als Nächstes will sie ans Versiegeln ran, also das Abdichten mit Silikon, damit sie auch mal für Kolleginnen und Kollegen einspringen kann.

Holzmechaniker für den Fenster- und Türenbau

Sorpetaler bildet außerdem Holzmechaniker aus. So wie Dominik, der als Azubi alle Bereiche der Holzfensterproduktion kennengelernt hat. “Ich habe im Zuschnitt angefangen. Da habe ich Bohlen zugeschnitten, aber auch Sonderteile wie Wetterschenkel oder Schlagleisten, die später auf die Fenster kommen.” Als Holzmechaniker lernst du aber nicht nur den Umgang mit Holz und wie du daraus Fenster und Türen bauen kannst, sondern ganz viel über die Maschinen, mit denen die Hölzer bearbeitet werden. Jasmin z.B. fand die Arbeit mit den Maschinen so spannend, dass sie nach ihrer Ausbildung bei Sorpetaler noch eine Weiterbildung zur Maschinen- und Anlagenführerin gemacht hat. Heute steuert sie teilweise zwei bis drei Maschinen gleichzeitig. Bei aller Technik muss aber auch das Betriebsklima stimmen. Das ist ein Grund, warum Dominik schon seit fast elf Jahren bei Sorpetaler ist: “Wir haben eine super Teamarbeit. Wenn was ist, dann kann ich mit den Kollegen oder Chefs sprechen. Und die sind auch geduldig, wenn man mal was nicht direkt am Anfang versteht.”

Komm ins Handwerk!

Ausbildungen bei Sorpetaler
• Holzmechaniker:in (auch als duales Studium möglich)
• Verfahrensmechaniker:in für Beschichtungstechnik

Ausbildungsstart 01.08.2022
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsort:

  • Sorpetaler Fensterbau in Sundern-Hagen
  • Berufskolleg Olsberg bzw. Cuno-Berufskolleg in Hagen

Was du mitbringen solltest:
• Lust auf die Arbeit mit Holz
• Neugier und Spaß daran, im Team zu arbeiten
• Interesse an technischen Fächern


Kontakt

Dein Ansprechpartner:
Frank Kruse, Betriebsleiter
frank.kruse@sorpetaler.de
02393 9192 40
sorpetaler.de