Bikepark WinterbergAbfahren in Deutschlands angesagtestem Bikepark

Der Bikepark Winterberg überzeugt mit kreativen Streckenvariationen. Das ausgebaute Streckennetz befindet sich stets in einem Top-Zustand. Eine der Strecken ist der North Shore Trail bestehend aus Holzkonstruktionen, die an Leitern erinnern. Die Biker balancieren mit ihren Rädern in bis zu 1,5 Meter Höhe über den Waldboden hinweg und meistern Sprünge, ein Roller Coaster (Wellen) und Anliegerkurven.

"Try it or leave it" ist der bezeichnende Name eines Stücks mit Wippe, Drops (Sprünge), Treppen und Skinny (sehr schmaler Balken). Nur geübte Biker sollten sich dort heranwagen.

Chickenways & Downhill

Doch im Bikepark Winterberg wird auch an weniger geübte Fahrer gedacht. Wie alle Elemente im Park ist auch dieser Teil durch so genannte „Chickenways“ zu umfahren.

Auch an anderen Stellen im Park ist in den letzten Jahren gebaut worden. Die Downhill-Strecke ist um ein großes Steinfeld reicher. Der untere Teil hat eine neue Streckenführung bekommen. Eine Herausforderung ist ein Bump-Gap (Sprung über eine Vertiefung hinweg) und ein Singletrail mit Kurven, Sprüngen und jeder Menge Wurzeln, damit es beim Fahren so richtig „holpert“.

Unser Tipp

Schau in der Bikestation rein. Dort gibt es Leihmaterial, Bikes und Protektoren hochwertiger Marken - das Neueste vom Neuen. Für Biker, die noch keine eigene Ausrüstung haben. Oder für die „Cracks“ zum Testen, was das neue Material „so alles kann“.
Quelle: www.bikepark-winterberg.de